Zum Hauptinhalt springen

Neu

Thema: Arbeit ist das halbe Leben Teil 4 (80043-mal gelesen) Vorheriges Thema - Nächstes Thema

  • Lunatic
  • [*]
  • Mitglied
  • 8.766

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2125
Kennt ihr das? Man macht was umständliches, irgendwas klappt dann nicht und man muss von vorne anfangen. Das hatte ich eben.

Ich sollte mit einem MDE-Gerät Preisschilder für Neuware machen und dann noch durch den Laden rennen, und schauen, wo Preisschilder fehlen. Ich musste den Artikel scannen, einen Moment warten und dann im Display was antippen und dann wieder kurz warten, bis ich den nächsten Artikel scannen konnte.

Nachdem ich das mit ein paar Dutzend Artikeln gemacht hatte, wollte ich die am PC ausdrucken aber es kam dann eine Fehlermeldung und ich konnte alles noch mal scannen und noch mal durch den Laden laufen. Das ganze hat mich fast eine halbe Stunde meiner Zeit gekostet. Wenigstens war es relativ ruhig und ich hatte die Zeit dafür. Nervig war es trotzdem.
Wenn mich eines am Regen stört, ist es nicht, dass er nass ist, sondern die Einstellung. Er ist immer irgendwie so von oben herab.

  • Tinka
  • [*]
  • Mitglied
  • 18.727

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2126
Das kenne ich nur zu gut!

Als ich am Mittwochmorgen auf der Arbeit war gab es ein Problem mit den PC's für die Kunden (120 PC's in der Bib verteilt, davon knapp die Hälfte auf meiner Abteilung).
Eigentlich gehen sie automatisch um 9.00 Uhr an, dauerte aber bis 9.10 Uhr bis sie alle an waren. Dann das eigentliche Problem: der Screensaver startete nicht so dass alle PC's nach 2-3 Minuten in den Energiesparstand gingen, d.h. schwarzer Bildschirm. Trotz Mauswackeln und auf die Tastatur tippen dauerte es 1-2 Minuten um die Dinger zum laufen zu bekommen.
Ich habe den ganzen Vormittag damit verbracht die blöden Computer immer wieder aufzuwecken  :biggrin:

Die Kunden sind ja so merkbefreit, das sie gleich meckern wenn das innerhalb von 2 Sekunden nicht geht  ;)

Auch habe ich mal zig Buchtitel in der Zwischenablage gespeichert um dann feststellen zu müssen das die Zwischenablage nichts anzeigt und ich die Liste die ich brauchte nicht ausdrucken konnte  :ohnmacht:
Glaub nicht alles was du denkst!

  • Philo
  • [*][*][*]
  • Mitglied
  • 33.428

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2127
Heute habe ich mal einen freien Tag. Laut Vertrag muss ich ja 40 Stunden pro Woche arbeiten, arbeite eigentlich aber nur 37,5 Stunden und inoffiziell brauchen wir nur 35 Stunden zu arbeiten. Die beiden Kolleginnen haben jeweils einen Nachmittag frei und Cheffe meinte ja, dass es für mich besser wäre, wenn ich alle zwei Wochen einen ganzen Tag frei hätte. Eingefordert habe ich das bisher noch nicht, weil es in meinem Vertrag ja anders steht.


Aber mal eine andere Frage:
Findet ihr es bei festen Arbeitszeiten seltsam, wenn man bereits ca 10 Minuten vor Arbeitsbeginn im Büro ist?
Mein Chef und auch meine eine Kollegin sind sehr erstaunt, warum ich denn immer "so früh" da bin.

Die Kollegin wohnt schräg gegenüber vom Büro. Der Chef und die andere Kollegin wohnen alle am Ort und brauchen nur ein paar Minuten mit dem Auto.

Ich fahre 40 Kilometer und brauche ca 35-40 Minuten. Und es kann ja immer was unterwegs sein.. neulich musste ich umkehren und einen kleinen Umweg fahren, weil die Straße wegen eines Unfalls gesperrt war.

Ich bin dann halt lieber ein paar Minuten eher da, bevor ich mich unterwegs stresse.
Und dann kann ich mir noch in Ruhe einen Tee kochen, hier noch mal kurz reinschauen oder so.

Mir würde sicher keiner den Kopf abreißen, wenn ich mal ein paar Minuten zu spät käme (offiziell haben wir ohnehin erst eine halbe Stunde später geöffnet), aber das will ich nicht.

Oder ich könnte noch 5-10 Minuten im Auto sitzen bleiben und dann pünktlich um halb neun ins Büro schneien..aber das wäre mir zu blöd.
Freiheit für die Pokemons!

  • Lunatic
  • [*]
  • Mitglied
  • 8.766

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2128




Aber mal eine andere Frage:
Findet ihr es bei festen Arbeitszeiten seltsam, wenn man bereits ca 10 Minuten vor Arbeitsbeginn im Büro ist?
Mein Chef und auch meine eine Kollegin sind sehr erstaunt, warum ich denn immer "so früh" da bin.



Ich finde sowas ganz normal, dass man so ca. 10 bis 15 Minuten vor Arbeitsbeginn da ist. Es kann ja immer mal sein, dass man sich verspätet und da habe ich immer gerne einen Zeitpuffer. Wenn ich um 6 Uhr anfange, bin ich immer gegen 5.45 Uhr im Laden und fange auch schon an zu arbeiten, quatsch ne Runde mit den Kollegen und bereite alles ganz in Ruhe vor oder such mir schon mal meinen Einkauf zusammen.

Bei uns sagt auch keiner was, wenn man sich mal ein paar Minuten verspätet. Gerade weil das jedem mal passieren kann ist es ok, wenn es nicht ein Dauerzustand wird.

Die Viertelstunde wird mir zwar nicht direkt bezahlt, aber wenn wir schneller fertig sind, kann ich auch früher gehen ohne mich früher auszutragen oder es wird auch schon mal grosszügig aufgerundet, wenn ich mal länger mache. Das gleicht sich dadurch auch wieder aus.
Wenn mich eines am Regen stört, ist es nicht, dass er nass ist, sondern die Einstellung. Er ist immer irgendwie so von oben herab.

  • heinzi
  • [*][*][*][*][*]
  • Administrator
  • 34.218

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2129
Ich finde es immer angenehm 10 min früher zu sein, egal bei welchem Termin. Und bei  so einer langen Anfahrtszeit kann immer mal was sein.
So lang mein Herz noch schlägt, mich mein Gefühl noch trägt.
So lang werd ich, bis zum Schluss, einfach tun, was ich glaub das ich tun muss!

Wiki zur Lindenstraße

  • bockmouth
  • [*][*][*]
  • Mitglied
  • 31.537

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2130
"Ein paar Minuten vor der Zeit,
das ist die rechte Pünktlichkeit!"
Münster ist größer, als die meisten denken. In Ost-West-Richtung 20,6 km, in Nord-Süd-Richtung 24,4 km.

  • Eisblume
  • [*]
  • Mitglied
  • 4.356

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2131
Philo, wenn ich so nah wie deine Kollegin wohnen würde, wäre ich wahrscheinlich auch nicht 10 Minuten früher da, aber in deinem Fall würde ich das auch so halten. Man weiß ja nie, was ist - und bei deiner Strecke kann ja immer mal was sein.

Dabei fällt mir auf, daß ich nur einmal eine Stelle hatte, wo ich zu einem bestimmten Zeitpunkt am Platz sein mußte, da war ich aber auch immer 10 Minuten eher da. Danach war es immer Gleitzeit.  :smile:
It's not a bug, it's a feature...

  • Schnecke
  • [*]
  • Mitglied
  • 22.045

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2132

Ich finde es immer angenehm 10 min früher zu sein, egal bei welchem Termin. Und bei  so einer langen Anfahrtszeit kann immer mal was sein.

:gung:

  • Miracoli
  • [*]
  • Mitglied
  • 12.906

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2133
Ich selbst bin kein leuchtendes Vorbild und in letzter Zeit morgens immer ein paar Minuten zu spät im Laden.  :blush:

Aber grundsätzlich machst Du es vollkommen richtig, Philo!

Und im Auto sitzen zu bleiben fände ich bescheuert; eine kleine Reserve bei einer längeren Fahrt ist gut, bei einem dicken Stau wärst Du halt ausnahmsweise mal zu spät. Auf die Minute kann man die Fahrtzeit eh nicht kalkulieren, deshalb lieber etwas früher losfahren.

Da sollte ich mich selbst auch dran halten, eigentlich.  ;)
Team Seegurke

  • Vivian
  • [*]
  • Mitglied
  • 23.647

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2134
Ich finde auch, wenn es für Dich so praktisch ist, dann mache es doch so. Zu früh ist ja nicht schlimm.

Wir hatten zum Glück Gleitzeit, ich bin dann immer in der letzten Minute halbtot den Flur entlang geschlurft, in einer Hand einen Kaffee, in der anderen eine Cola.


Wie gefällt's Dir denn im neuen Job? Weiterhin gut?
Die Wälder schweigen. Doch sie sind nicht stumm. (Erich Kästner)


Team Seegurke

  • Philo
  • [*][*][*]
  • Mitglied
  • 33.428

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2135




Wie gefällt's Dir denn im neuen Job? Weiterhin gut?


Ja, es läuft weiterhin gut. Es klappt auch schon viel mehr alleine.  :smile:
Freiheit für die Pokemons!

  • Vivian
  • [*]
  • Mitglied
  • 23.647

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2136
Super  :thumb_up:.
Die Wälder schweigen. Doch sie sind nicht stumm. (Erich Kästner)


Team Seegurke

  • salessia
  • [*][*][*][*]
  • Mitglied
  • 57.031

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2137
Ich bin eher vivian-like, nur ohne Cola. Aber bei mir ist es relativ egal, wann ich anfange. Ich habe wenige Kunden am Telefon, und die Italiener sind spät-aktive Menschen. Hauptsache, ich arbeite meine Stunden und schaffe meine Arbeit.

Die Kollegen aus dem Customer-Service wechseln sich ab, einer muss immer um 8 Uhr da sein. Ich glaub, 10 Minuten vorher ist von denen keiner da, obwohl die auch zwischen 20 und 30 km entfernt wohnen.

Schlimm finde ich sowas trotzdem nicht. Wenn du das so als stressfreier empfindest, warum nicht?
Ich denke laut, damit ich auch höre, was ich alles weiß

  • Tinka
  • [*]
  • Mitglied
  • 18.727

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2138
Ich bin immer zeitig auf der Arbeit, muss mich ja noch umziehen. Und ausserdem wartet eine Kollegin/Kollege darauf abgelöst zu werden am Infoschalter weil er/sie dann Pause hat oder jemand anders ablösen muss. Tasse Kaffee und klönen mit den Kollegen ist dann zeitlich auch noch drin!

Nur wenn ich Bürostunden habe (Montagmorgen) bin ich immer genau zum Arbeitsbeginn da, umziehen tue ich mich dann später wenn ich ins Frontoffice muss. Hat allerdings auch zu tun mit dem Busfahrplan  :biggrin:
Glaub nicht alles was du denkst!

  • Malke
  • [*]
  • Mitglied
  • 21.674

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2139
Blöd ist höchstens, wenn einem ein gewisses Misstrauen entgegenschlägt, weil man allein im Büro ist und irgendwelches unrechtmäßiges Zeugs machen könnte. Als ich in diesem Laden anfing, war kein Mensch je vor 9 Uhr da. Ich konnte zwar um siebene anfangen, aber der Kopierer hatte eine Zeitschaltfunktion und startete erst um 9.

Das dauerte eine geraume Zeit, bis sie das geändert haben. Heut gibt's eine ganze Reihe Kollegen, die lieber früh anfangen. Man hat sich daran gewöhnt.


  • Lunatic
  • [*]
  • Mitglied
  • 8.766

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2140
Der folgende Beitrag hätte auch gut in den Kinderfred gepasst.

Heute Mittag kamen ein Vater mit seinem 14-jährigen Sohn in den Laden und der Sohn musste alleine zum Büro. Der Vater hatte ein grimmiges Gesicht und meinte nur zu ihm, dass er da jetzt durch muss und man hat gemerkt, das er Angst hatte.
Der Junge war etwa 5 Minuten mit meiner Chefin im Büro. Er hatte wenige Tage zuvor mit einem Kumpel eine Flasche Vodka bei uns geklaut. Der hatte so ein schlechtes Gewissen deswegen, dass er nicht schlafen konnte und er es seinen Eltern gebeichtet hat. Die haben ihm natürlich die Hölle heiß gemacht und ihn gezwungen, dass er alleine zur Filialleitung geht, sich entschuldigt und die Flasche bezahlt.

Meine Chefin hat ihm noch gesagt, wie bescheiden der Diebstahl war, aber dass es sehr gut war, dass er es seinen Eltern gesagt hat. Die Flasche musste allerdings sein Vater bezahlen. Das durfte der Junge nicht, da er ja erst 14 war. Sie hat ihm auch erklärt, dass wir diesmal von einer Anzeige absehen, aber das er beim nächsten Mal nicht so ein Glück haben wird.

Der Kumpel wird die Tage auch noch vorbeikommen und sich entschuldigen. Angeblich wurden die beiden von einem 16-jährigen angestiftet. Als er dessen Namen genannt haben, hat es bei meiner Chefin geklingelt. Den hatten wir vor ein paar Tagen erst beim Klauen erwischt.
Wenn mich eines am Regen stört, ist es nicht, dass er nass ist, sondern die Einstellung. Er ist immer irgendwie so von oben herab.

  • bockmouth
  • [*][*][*]
  • Mitglied
  • 31.537

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2141
Ist denn so ein Vodka-Zeug nicht hinter Glas eingeschlossen?

Hier bei Rewe ist das nämlich so, dass die starken Alkoholika nicht sofort greifbar sind!
Münster ist größer, als die meisten denken. In Ost-West-Richtung 20,6 km, in Nord-Süd-Richtung 24,4 km.

  • Sam
  • [*]
  • Mitglied
  • 20.837

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2142
ich kenn einen REWE, da muß man jemanden mit Schlüßel suchen, und ich kenn einen REWE, da kann man es einfach aus dem Regal nehmen
Why don't you push her wheelchair down the driveway? We got business here.  

Team Seegurke

  • nonoever
  • [*]
  • Mitglied
  • 21.405

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2143
Tolle Reaktion deiner Chefin, Lunatic!
Time is just memory
mixed with emotions

  • salessia
  • [*][*][*][*]
  • Mitglied
  • 57.031

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2144
Das ist mir völlig neu, sowas habe ich in Deutschland noch nie gesehen. Die einzigen Flaschen, die manchmal eingeschlossen sind, sind sehr teure. Komisch, dass das so unterschiedlich ist.
Ich denke laut, damit ich auch höre, was ich alles weiß

  • Lunatic
  • [*]
  • Mitglied
  • 8.766

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2145
Es kommt drauf an. Der Billigvodka für 5 € steht offen rum aber die Barcadi-Cola in Dosen ist in Schränken eingeschlossen, weil sie die uns sonst stapelweise klauen würden. Die standen früher offen rum und da war das Regal oft leer aber keine wurde verkauft. Die kosten zwar nur irgendwas um 1,80 € aber in der Menge war der Schaden groß. Die hat man ja auch schneller in der Jackentasche verschwinden lassen als eine Vodkapulle.
Wenn mich eines am Regen stört, ist es nicht, dass er nass ist, sondern die Einstellung. Er ist immer irgendwie so von oben herab.

  • Lunatic
  • [*]
  • Mitglied
  • 8.766

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2146

Das ist mir völlig neu, sowas habe ich in Deutschland noch nie gesehen. Die einzigen Flaschen, die manchmal eingeschlossen sind, sind sehr teure. Komisch, dass das so unterschiedlich ist.


Ich kann dir morgen früh mal ein Foto bei WA schicken. Wir haben da zwei große Vitrinen und daneben den Kleinkram.
Wenn mich eines am Regen stört, ist es nicht, dass er nass ist, sondern die Einstellung. Er ist immer irgendwie so von oben herab.

  • Hamlet
  • [*][*][*][*]
  • Mitglied
  • 36.449

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2147

Hier bei Rewe ist das nämlich so, dass die starken Alkoholika nicht sofort greifbar sind!


Dann wird da viel geklaut.
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.

  • Hamlet
  • [*][*][*][*]
  • Mitglied
  • 36.449

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2148

Das ist mir völlig neu, sowas habe ich in Deutschland noch nie gesehen. Die einzigen Flaschen, die manchmal eingeschlossen sind, sind sehr teure. Komisch, dass das so unterschiedlich ist.


Kommt drauf an, wie viel geklaut wird.
Mein Opa war ADAC Mitglied im Opel Rekord, ich weiß Bescheid.

  • das Glückskind
  • [*]
  • Mitglied
  • 22.376

  • 0

Arbeit ist das halbe Leben Teil 4
Antwort #2149


Der hatte so ein schlechtes Gewissen deswegen, dass er nicht schlafen konnte und er es seinen Eltern gebeichtet hat.




Das find ich so süß, da könnte ich ja schon wieder gar nicht mehr böse sein. Ich bin so ein Weichei.  :biggrin: Gut, dass ich weder Mutter noch Staatsanwältin bin.
Sincere drunken apologies !!

>^..^<

http://www.sharkproject.org/