Autor Thema: Hab da mal ne Frage !  (Gelesen 33974 mal)

Offline mephista

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.460
  • Dialäktdänkeri
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #100 am: 26 Juli 2013, 12:17:53 »
Ich mach weder Scheiben, noch rasple ich sie: ich mache mit dem Sparschäler so Dingens, das Wort fällt mir nicht ein, sie sehen halt aus wie Holzspäne oder die Dingens aus Parmesan auf dem Carpaccio.
Es gibt ein Leben nach der Lindenstrasse, ich bin gespannt darauf

Offline Miracoli

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 21.152
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #101 am: 26 Juli 2013, 12:32:31 »
Bei uns in Gaststätten / Restaurants gibt es alle Varianten, also durchaus öfters auch Scheiben.

Scheint ein lokales Phänomen zu sein, so wie mit dem Zucker im Salatdressing in manchen Gegenden  :smile:

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.245
  • Queen of totally everything
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #102 am: 26 Juli 2013, 12:34:06 »
Das kann sein.

@mephista: Hm ... bei Orangenschalen würde man "Zesten" sagen. Späne vielleicht?

@Salessia: Ich fühle mich getröstet.  :smile:
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline EdnaKrabappel

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.484
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #103 am: 26 Juli 2013, 12:41:27 »
Ich esse meine Gelberüben wie Hans :ohnmacht:

Offline Oldfield

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 12.078
  • selbstgerecht, überheblich, merkbefreit
    • Am Fenster
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #104 am: 26 Juli 2013, 12:41:38 »
Also dass es eine gewisse Variationsbreite in der Verarbeitung und Zubereitung von Rohkost gibt, ist ja nun wenig überraschend. Tomaten kann man ja auch gewürfelt oder als Schnitz in den Salat geben. Bei Gurken kann man das Mark rausschaben oder drin lassen. Salatblätter kann man kleinschneiden oder sie ganz lassen. Warum sollte also ausgerechnet bei Karotten alles außer einer bestimmten Variante ungewöhnlich sein?
Zumal man es ja auch mal so und mal so machen kann.

Mich wundert, dass man sich darüber wundern kann.  ;)


PS: Und ja, ich bevorzuge auch Karottenscheiben. Raspeln ist mir zu aufwendig.  8)
« Letzte Änderung: 26 Juli 2013, 12:44:29 von Oldfield »
"Mach nicht alles so bunt." (Hans Wilhelm G.)
Woran erkennt man einen Fleischesser? - Er fragt dich, woran man einen Veganer erkennt.
Tro inte på allt du tänker.
Am Fenster

Offline Valentine

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 8.452
  • Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #105 am: 26 Juli 2013, 12:44:27 »
Ich hab da auch mal ne Frage: Wenn ihr einen "schönen frischen Sommersalat" (Zitat: Hantz Beimer) macht, kommen da in Scheiben geschnittene Mohrrüben rein? Das ist mir jetzt in der Lindenstraße schon öfter aufgefallen; Sarah hat das vor einiger Zeit mal gemacht, und Hantz jetzt in einer der älteren EinsFestival-Folgen. Also Möhren, wenn überhaupt, werden doch für einen Salat eher geraspelt, oder? Die Kombination aus Blattsalaten und Möhrenscheibchen finde ich irgendwie ... naja. Eigenartig.

Wahrscheinlich lassen sich Möhrchen einfach filmtechnisch am besten in Szene setzen oder so was. Aber essen würd ich so einen Salat wohl eher nicht.

Ich schneide die Karotten auch eher in Scheiben, wenn ich sie in eine große Schüssel "bunten" Salat geben will. Salatblätter, Tomatenstücke, Karottenscheibchen, gelbe Paprika, Gurken werden bei mir längs geviertelt und dann in dicke Scheiben geschnitten...
Wer einen Fluss überquert, muss die eine Seite verlassen.
- Mahatma Gandhi -

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 81.978
  • Board-Zitrone
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #106 am: 26 Juli 2013, 12:48:03 »
Also dass es eine gewisse Variationsbreite in der Verarbeitung und Zubereitung von Rohkost gibt, ist ja nun wenig überraschend. Tomaten kann man ja auch gewürfelt oder als Schnitz in den Salat geben. Bei Gurken kann man das Mark rausschaben oder drin lassen. Salatblätter kann man kleinschneiden oder sie ganz lassen. Warum sollte also ausgerechnet bei Karotten alles außer einer bestimmten Variante ungewöhnlich sein?
Zumal man es ja auch mal so und mal so machen kann.

Mich wundert, dass man sich darüber wundern kann.  ;)


PS: Und ja, ich bevorzuge auch Karottenscheiben. Raspeln ist mir zu aufwendig.  8)


Mich wundert, dass man sich so viel Mühe für so ein langes Posting macht.  :tounge:
¡Sueco viejo!

Offline Oldfield

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 12.078
  • selbstgerecht, überheblich, merkbefreit
    • Am Fenster
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #107 am: 26 Juli 2013, 12:51:35 »
Och, das geht ganz fix.
Ich fordere dafür per PM keine Stellungnahmen ein, das spart dann auch wieder Zeit. ;)
« Letzte Änderung: 26 Juli 2013, 12:54:09 von Oldfield »
"Mach nicht alles so bunt." (Hans Wilhelm G.)
Woran erkennt man einen Fleischesser? - Er fragt dich, woran man einen Veganer erkennt.
Tro inte på allt du tänker.
Am Fenster

Offline taube73

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.578
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #108 am: 26 Juli 2013, 12:55:05 »
Im Fernsehen kaufen die ja auch immer Lauch und immer mit Körben ein, aus denen der Lauch dann rauskucken kann. Gerne werden auch Tüten oder Beutel genommen, aus denen ein Baguette rauskuckt.

Man könnte die "Karottenspäne" evtl. auch als Julienne bezeichnen.
Duo cum faciunt idem, non est idem. (Terenz)

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.245
  • Queen of totally everything
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #109 am: 26 Juli 2013, 13:09:49 »
Also dass es eine gewisse Variationsbreite in der Verarbeitung und Zubereitung von Rohkost gibt, ist ja nun wenig überraschend. Tomaten kann man ja auch gewürfelt oder als Schnitz in den Salat geben. Bei Gurken kann man das Mark rausschaben oder drin lassen. Salatblätter kann man kleinschneiden oder sie ganz lassen. Warum sollte also ausgerechnet bei Karotten alles außer einer bestimmten Variante ungewöhnlich sein?
Zumal man es ja auch mal so und mal so machen kann.

Mich wundert, dass man sich darüber wundern kann.  ;)


Ich kann alles.  8)

edit: Und ich kann auch genau so viel schreiben wie Du.  :biggrin:

Ich glaube, mir ging es eher darum, dass Möhren für mich generell nicht in so einen Salat mit lauter "weichen" Zutaten wie Tomaten, Blattsalate, Gurken etc. passen. Die Scheibchenform ist da für mich eher zweitrangig bzw. nur insofern relevant, als sie geraspelt dann doch etwas "gefälliger" werden würden. Man beißt dann nicht so unerwartet auf etwas Hartes. Außerdem schmecken die doch nach gar nix und haben für sich genommen doch auch gar keine Vitamine - ob das eventuell dem Dressing zugegebene Öl da noch was rauszuholen vermag aus den dicken Scheiben, weiß nicht nicht.  ;)

Schließlich ist es, wie mein heutiges Mittagessen schon bemerkte, möglicherweise ein regionales Phänomen - für mich sind Möhren nicht Nebendarsteller in einem Salat, aus den oben genannten Gründen, sondern haben eher die Hauptrolle, und zwar geraspelt, mit ebenfalls geraspelten Äpfeln, Zitrone und - ja, Zucker! Viel Zucker!  :smile:

Abschließen möchte ich mit den Worten des unnachahmlichen Herrn Schneider: Tu ma lieber die Möhrchen!  :smile:
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline taube73

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.578
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #110 am: 26 Juli 2013, 13:15:53 »
Och - ich ess ganz gerne folgende Mischung:

Kopfsalat, Paprika, kleine Möhrenwürfel, Mais, Zwiebeln mit einem dunklen Balsamico-Honigdressing.

Die "harten" Sorten kommen dann schon 15 min eher ins Dressing rein.

Mit nem schönen Baguette ist das echt eine vollwertige Mahlzeit, der Blattsalat allein hält ja nicht.
Duo cum faciunt idem, non est idem. (Terenz)

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 81.978
  • Board-Zitrone
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #111 am: 26 Juli 2013, 13:30:34 »
Ich unterschreibe Glückskinds Posting in allen Punkten!  :smile:
¡Sueco viejo!

Offline Oldfield

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 12.078
  • selbstgerecht, überheblich, merkbefreit
    • Am Fenster
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #112 am: 26 Juli 2013, 13:44:25 »
Außerdem schmecken die doch nach gar nix und haben für sich genommen doch auch gar keine Vitamine - ob das eventuell dem Dressing zugegebene Öl da noch was rauszuholen vermag aus den dicken Scheiben, weiß nicht nicht.

Steile These. ;)


und zwar geraspelt, mit ebenfalls geraspelten Äpfeln, Zitrone und - ja, Zucker! Viel Zucker!  :smile:

Auch sehr gut: geraspelte Karotten und Äpfel, und dazu ein Schuss Milch.


Abschließen möchte ich mit den Worten des unnachahmlichen Herrn Schneider: Tu ma lieber die Möhrchen!  :smile:

 :gung:
"Mach nicht alles so bunt." (Hans Wilhelm G.)
Woran erkennt man einen Fleischesser? - Er fragt dich, woran man einen Veganer erkennt.
Tro inte på allt du tänker.
Am Fenster

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.245
  • Queen of totally everything
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #113 am: 26 Juli 2013, 14:03:23 »


Die "harten" Sorten kommen dann schon 15 min eher ins Dressing rein.


Nützt das denn irgendwas?


Außerdem schmecken die doch nach gar nix und haben für sich genommen doch auch gar keine Vitamine - ob das eventuell dem Dressing zugegebene Öl da noch was rauszuholen vermag aus den dicken Scheiben, weiß nicht nicht.

Steile These. ;)


 :biggrin: Blödsinn hab ich da geschrieben - Vitamine haben die ja, aber die können sich nicht von alleine entfalten. Oder so. 
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline Oldfield

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 12.078
  • selbstgerecht, überheblich, merkbefreit
    • Am Fenster
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #114 am: 26 Juli 2013, 14:04:59 »
Vitamine haben die ja

Geschmack auch.
"Mach nicht alles so bunt." (Hans Wilhelm G.)
Woran erkennt man einen Fleischesser? - Er fragt dich, woran man einen Veganer erkennt.
Tro inte på allt du tänker.
Am Fenster

Offline taube73

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.578
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #115 am: 26 Juli 2013, 14:07:35 »
ich weiß nicht, ob's was nützt, ich denk mir halt, das ist so wie "marinieren".


Vermutlich ist's Blödsinn. Aber dann ist das Zeug von der Anrichte wenigstens weg.
Duo cum faciunt idem, non est idem. (Terenz)

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.245
  • Queen of totally everything
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #116 am: 26 Juli 2013, 14:09:54 »
 :biggrin:

Vitamine haben die ja

Geschmack auch.

Das ist Deine Theorie. ;-)
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 81.978
  • Board-Zitrone
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #117 am: 26 Juli 2013, 14:12:45 »
ich weiß nicht, ob's was nützt, ich denk mir halt, das ist so wie "marinieren".


Vermutlich ist's Blödsinn. Aber dann ist das Zeug von der Anrichte wenigstens weg.

Siehste, bei mir kommen die gar nicht erst auf die Anrichte, wenn ich gemischten Salat mache. Noch einfacher!  :smile:
¡Sueco viejo!

Offline Löpelmann

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.693
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #118 am: 26 Juli 2013, 14:14:18 »
Sorry für kurz offtopic:

Wo es grad so kulinarisch wird. Ich hab gedacht, weil Freitags so viele Leute gern Fisch essen, mach ich mir mal Brathering mit Bratkartoffeln. Die Bratkartoffeln, die ich selbst produziert hatte, waren super. Der Fisch (aus so einer flachen Büchse) dagegen ihhhh!!!! :(

Demnächst weiß ich also, Heringe selbst braten und eine schöne Marinade basteln, paar Tage einlegen, so wie ich es ja auch eigentlich vor Urzeiten mal gelernt hatte...

Dosenfutter enttäuscht einen echt immer wieder. Auf den Bildern sieht es immer 1a aus. :(

Offline taube73

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.578
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #119 am: 26 Juli 2013, 14:20:07 »
Salessia, Tomaten schneid ich halt auf dem Brett und Paprika meistens auch. Gurken dagegen und Möhren ohne Unterlage.

Duo cum faciunt idem, non est idem. (Terenz)

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 81.978
  • Board-Zitrone
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #120 am: 26 Juli 2013, 14:26:44 »
Salessia, Tomaten schneid ich halt auf dem Brett und Paprika meistens auch. Gurken dagegen und Möhren ohne Unterlage.



Ich meinte damit, dass die bei mir nicht auf die Anrichte kommen, weil sie nicht in meinen gemischten Salat kommen.

Du schneidest ohne Unterlage? Geht dann die Arbeitsplatte/-fläche nicht kaputt?
¡Sueco viejo!

Offline taube73

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.578
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #121 am: 26 Juli 2013, 14:30:25 »
neee - ich halt die Gurke in der linken Hand, das Messerchen (scharf natürlich) rechts und schneide mit dem Messerchen über der Schüssel zu mir hin, also auf den Daumen hin. So bin ich am schnellsten.

Gut, ich schaffe es, mir dabei nicht selbst in den Daumen zu schneiden.


Duo cum faciunt idem, non est idem. (Terenz)

Offline Löpelmann

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.693
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #122 am: 26 Juli 2013, 14:32:42 »
Gurkenhobel ist da eigentlich am besten, am Ende auf die Finger aufpassen.

Ich schneide die Gurken aber auf dem Brett zack, zack.

Den Glibber lass ich immer drin, ich weiß, es ist momentan sehr angesagt, den mit dem Löffel auszuschaben.

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 81.978
  • Board-Zitrone
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #123 am: 26 Juli 2013, 15:10:54 »
Gurkenhobel ist da eigentlich am besten, am Ende auf die Finger aufpassen.

Ich schneide die Gurken aber auf dem Brett zack, zack.

Den Glibber lass ich immer drin, ich weiß, es ist momentan sehr angesagt, den mit dem Löffel auszuschaben.

Mit dem Gurkenhobel werden mir die Scheiben zu dünn und wabbelig. Ich halbiere die Gurke längs und schneide dann dünne (halbe) Scheiben mit dem Messer. Der Kerneglibber bleibt drin, Schale kommt vorher ab. Manche essen die ja mit.
¡Sueco viejo!

Offline bockmouth

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 35.381
  • Die LINDENSTRAßE, eine Sternstunde des Fernsehens
Hab da mal ne Frage !
« Antwort #124 am: 26 Juli 2013, 17:20:20 »
Hier geht es um Möhren und Mohren....

 ;)
Münster ist größer, als die meisten denken. In Ost-West-Richtung 20,6 km, in Nord-Süd-Richtung 24,4 km.