Autor Thema: Medizin IV  (Gelesen 78829 mal)

Offline Vivian

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 39.688
  • Duchess of Evil
Medizin IV
« Antwort #50 am: 01 Juni 2016, 13:22:10 »
Paloma, ich antworte mal hier: ich bin nicht gänzlich ohne medizinische Unterstützung beim Asthma, ich kann jederzeit zu meinem Hausarzt gehen und da kann ich auch immer am gleichen Tag hin, wenn was ist. Ich habe auch einen Inhalierer für Akutfälle und er hatte mir auch schon mal so was verschrieben, wo man jeden Tag zweimal inhalieren muß, was dann dauerhaft helfen soll (tut es aber nicht). Für die Akutversorgung ist also zum Glück gesorgt.

Problem ist nur, daß das Asthma, welches mir viele Jahre kaum Probleme gemacht hat, seit Anfang des Jahres kontinuierlich schlimmer wird. Das möchte ich grundlegend untersuchen lassen, dafür kann ich aber keinen Soforttermin verlangen. Und das ist auch sowieso das Problem bei Asthma - der andere Arzt könnte akut auch nicht mehr machen als mir einen Inhalierer verschreiben und einen solchen habe ich ja. Das ist das Blöde bei Asthma, man kann eigentlich wenig dagegen machen. Ich habe auch keine hohen Erwartungen an den Termin beim Facharzt, mehr als Inhalierer ist mW an Behandlung nicht möglich.
Good things happen in Philadelphia. Eine Grenze hat Tyrannenmacht.

Offline hanswurtebrot

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 29.389
  • Forumswurst
Medizin IV
« Antwort #51 am: 03 Juni 2016, 02:05:00 »
Ich habe das Gefühl, seit einiger Zeit passiert bei mir innerhalb von 24 Stunden so viel, dass ich über jeden Tag ein dickes Buch schreiben könnte!

Heute Mittag hatte ich zwei Arzttermine: Nr. 1 ist krank und sagt den Termin ab; als ich dann später in der Praxis bei Nr. 2 stehe, heißt es, der Termin sei erst am 20.06. und nicht am 02.06. - aber definitiv Fehler der Praxis, denn all meine Termine waren bislang dort immer donnerstags und ich hatte sogar noch das Terminzettelchen dabei, auf dem einwandfrei 02.06. steht. Frau Doktor beginne jetzt gerade eine OP, aber vielleicht könne sie sich vorher ja noch 5 Minütchen mir widmen. Das ging - Glück gehabt.

Am Abend war meine übliche Westerwald-Chorprobe. Auf dem Weg vom Probenraum zum Auto rutsche ich auf einer wegen Nässe glatten Treppe aus und lege einen spektakulären Sturz hin. Zunächst stehe ich lediglich erschrocken wieder auf und suche meine Noten wieder zusammen, aber dann muss ich laut Aussage meiner Sängerinnen und Sänger gleich zweimal zusammengebrochen sein. Kreislauf ade. Als ich wieder wach wurde, längs auf dem Boden lag und von 25 Leuten umringt war, die mich sorgenvoll wachklopften, dachte ich nur: "oh mein Gott" ...  :ohnmacht:

Man alarmierte mir dann sofort den Notarzt, versorgte mich mit Stuhl, Kissen, Decken und Wasser (ich konnte verhindern, dass der nebenan wohnende Pfarrer zur Krankensalbung gerufen wird) und obwohl sich mein Kreislauf minütlich wieder besserte, wurde ich mit Blaulicht nach Montabaur gefahren und dort durchgecheckt. Nachdem Puls und Blutdruck auch wieder normal waren, hat man mich nach Hause gefahren. Die zweite Chorprobe des Abends, zu der ich eigentlich fahren wollte, musste dann natürlich kurzfristig ausfallen.

Nun tun mir die zwei A (Arm und Arsch) vom Treppensturz weh und ich suche eine gescheite Liegeposition zum Schlafen.
« Letzte Änderung: 03 Juni 2016, 02:11:08 von hanswurtebrot »

Offline Nafura

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 3.226
  • Königin der Nacht
Medizin IV
« Antwort #52 am: 03 Juni 2016, 02:13:47 »
Mann, das klingt ja heftig!! :wow:

Ich wünsch Dir eine gute und schmerzfreie Nacht, Wurstl! Gute Besserung!
Bildung kommt von Bildschirm und nicht von Buch.
Sonst hieße es ja Buchung.

Offline Löpelmann

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.693
Medizin IV
« Antwort #53 am: 03 Juni 2016, 02:15:37 »
HWB, gute Besserung. So viel wie bei dir in 24 Stunden ist mir im ganzen fast 41jährigen Leben nicht passiert. :ohnmacht:

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 82.153
  • Board-Zitrone
Medizin IV
« Antwort #54 am: 03 Juni 2016, 07:41:49 »
Autsch, Wurstl. Gute Besserung!
¡Sueco viejo!

Offline bockmouth

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 35.385
  • Die LINDENSTRAßE, eine Sternstunde des Fernsehens
Medizin IV
« Antwort #55 am: 03 Juni 2016, 08:34:29 »
Oh je, HWB!

Weißt du was, du solltest dir mal ein bisserl Ruhe antun!

Klugsch.-Modus on: Hab dir schon manchmal geraten, deine Tagesaktionen ein bisserl zu beschränken.
Sicherlich, eine gewisses Quantum Stress ist bestimmt gesund, aber was zu viel ist ist zu viel!- Klugsch.-Modus off...


Aber dir erstmal auf jeden Fall Gute Besserung!
Münster ist größer, als die meisten denken. In Ost-West-Richtung 20,6 km, in Nord-Süd-Richtung 24,4 km.

Offline Kirschblüte

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 30.890
    • ?
Medizin IV
« Antwort #56 am: 03 Juni 2016, 09:09:06 »
Das könnte man schon als einen kleinen Warnschuss sehen.

Gute Besserung für A & A,  lass alles etwas ruhiger angehen und gönn Dir was ganz schönes!
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.

Offline Schnecke

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.328
Medizin IV
« Antwort #57 am: 03 Juni 2016, 09:09:13 »
Ich schließe mich den guten Wünschen an.

Offline heinzi

  • Administrator
  • Akropolis-Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 42.965
  • Hausmeister
Medizin IV
« Antwort #58 am: 03 Juni 2016, 09:52:33 »
Gut Besserung und wenigstens ist nix gebrochen!
So lang mein Herz noch schlägt, mich mein Gefühl noch trägt.
So lang werd ich, bis zum Schluss, einfach tun, was ich glaub das ich tun muss!

Wiki zur Lindenstraße

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 82.153
  • Board-Zitrone
Medizin IV
« Antwort #59 am: 03 Juni 2016, 09:54:49 »
Es gibt schon beängstigende Sachen. Meine Mutter erzählte mir vorgestern am Telefon, dass mein Bruder im KH ist. Er stand auf einmal morgens im Wohnzimmer und wusste nicht mehr, ob er schon gefrühstückt hat oder nicht. Außerdem war er allgemein verwirrt.

Seine Frau hat ihn ins KH gefahren und es wurde eine transiente globale Amnesie festgestellt. Er wurde gründlich untersucht, u. a. ein Schlaganfall ausgeschlossen, dann durfte er am nächsten Tag wieder nach Hause. Jetzt geht es ihm wieder gut, bis auf die Gedächtnislücke, die er noch immer hat.
¡Sueco viejo!

Offline Sabine

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 31.967
  • pinker Planscher
Medizin IV
« Antwort #60 am: 03 Juni 2016, 10:02:34 »
gute Besserung und schalt mal nen Gang zurück
Huch - alles neu

Offline Paloma

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 8.907
Medizin IV
« Antwort #61 am: 03 Juni 2016, 10:18:57 »
@Salessia: Gruselig. Haben die Ärzte gesagt, woher das kommt und was man dagegen tun kann, damit es nicht wieder passiert?

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 40.557
  • Philosophin
Medizin IV
« Antwort #62 am: 03 Juni 2016, 10:21:06 »
HWB, ich wünsche dir auch gute Besserung. Und ich denke auch, dass du vielleicht manchmal einen Gang zurückschalten solltest.

Salessia, auch für deinen Bruder alles Gute. Stelle ich mir schon beängstigend vor.
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!

Offline Herbi

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 23.866
  • Der dicke Käfer
Medizin IV
« Antwort #63 am: 03 Juni 2016, 10:21:59 »
Salessia, um es positiv auszudrücken, zum Glück kein Schlaganfall sondern harmlos, wenn auch für einen selbst bestimmt erschreckend.

Wurstel, gute Besserung! Ich hoffe, es geht dir in jeder Beziehung bald wieder gut.
« Letzte Änderung: 03 Juni 2016, 10:34:46 von Herbi »
Wenn der Klügere immer nachgibt, von wem wird dann die Welt regiert??

Die gesündeste Turnübung ist das rechtzeitige Aufstehen vom Esstisch (Giorgio Pasetti)

Offline Miracoli

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 21.165
Medizin IV
« Antwort #64 am: 03 Juni 2016, 10:25:10 »
Salessia, gute Besserung an deinen Bruder - das hört sich doch etwas besorgniserregend an!

HWB: auch Dir gute Besserung!

Du scheinst ein wahrer Übermensch zu sein bei deinem Pensum, das erstaunt mich schon lange - aber der Meinung von Kirschblüte mit dem Warnschuss schließe ich mich an, Du solltest vielleicht doch ein klein wenig kürzer treten, soweit mir die Bemerkung als Außenstehender erlaubt ist.

Offline Malke

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 22.756
  • Altes Verlagswesen
    • Weltgrößte Tiergeschichtensammlung
Medizin IV
« Antwort #65 am: 03 Juni 2016, 11:39:22 »
Der Artikel über die transiente globale Amnesie, den Salessia verlinkt hat, hat liest sich stellenweise recht amüsant. Beruhigend ist, dass die TGA harmlos zu sein scheint, meist eine einmalige Episode ist und außer einer kleinen bleibenden Gedächtnislücke nichts weiter zurückbleibt. Dass das ein erschreckendes Erlebnis ist, kann ich mir vorstellen!

Offline Sabine

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 31.967
  • pinker Planscher
Medizin IV
« Antwort #66 am: 03 Juni 2016, 11:39:34 »
Es gibt schon beängstigende Sachen. Meine Mutter erzählte mir vorgestern am Telefon, dass mein Bruder im KH ist. Er stand auf einmal morgens im Wohnzimmer und wusste nicht mehr, ob er schon gefrühstückt hat oder nicht. Außerdem war er allgemein verwirrt.

Seine Frau hat ihn ins KH gefahren und es wurde eine transiente globale Amnesie festgestellt. Er wurde gründlich untersucht, u. a. ein Schlaganfall ausgeschlossen, dann durfte er am nächsten Tag wieder nach Hause. Jetzt geht es ihm wieder gut, bis auf die Gedächtnislücke, die er noch immer hat.

Das hatte meine Mutter auch mal, das ist beängstigend, aber es bleibt in der Regel nichts zurück außer dieser Gedächtnislücke.

Ich war mit meiner Mutter nachmittags eine Brille aussuchen, als wir wieder zu Hause waren und sie den Bestellzettel sah, fragte sie mich: hab ich jetzt ne Brille ausgesucht? Wer hat das denn unterschrieben? War ich das?

Ich sagte: ja, wir waren doch vor einer halben Stunde dort.

Dann fragte sie 2 Minuten später wieder dasselbe.

Auch hatte sie sich eine Notiz gemacht, daß sie Wäsche in der Waschmaschine hatte, sie fragte mich dann, wer hat denn die Wäsche reingetan? Ich sagte: Du, du hast mich doch noch gefragt, ob ich auch noch Wäsche habe.

Sie fragte immer wieder dasselbe, ganz furchtbar.

Wir haben dann den Hausarzt privat angerufen, weil es schon abends war, der ist sofort gekommen und meinte evtl. ein Schlaganfall. Wir sind selbst ins Krankenhaus, dort wurden einige Tests gemacht und ein CT vom Kopf.

Ich wußte eigentlich gleich, daß es dann kein Schlaganfall ist, weil bestimmte Anzeichen waren halt nicht da, lächeln ging usw usw.

Sie blieb dann im Krankenhaus, am nächsten Morgen war alles wieder ok, bis auf diese Lücke, als wenn der Stecker gezogen würde.

Sie haben dann noch ein EEG und ein MRT gemacht, sie war allerdings bestimmt ne Woche oder so im Krankenhaus und haben alles abgescheckt.

Wie alt ist denn Dein Bruder, Salessia?

Huch - alles neu

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 82.153
  • Board-Zitrone
Medizin IV
« Antwort #67 am: 03 Juni 2016, 11:45:19 »
@Salessia: Gruselig. Haben die Ärzte gesagt, woher das kommt und was man dagegen tun kann, damit es nicht wieder passiert?

Ich habe verschiedene Artikel gelesen. Der Grundtenor ist wohl, dass es durch Anstrengung mit dem Kopf nach unten kommen kann z.B. Boden abschleifen, Gartenarbeit. Oder durch einen Sprung in kaltes Wasser z.B. Das betrifft aber wohl nur ca. 50 % der Betroffenen. Bei der anderen Hälfte kann man keinen klaren Grund erkennen, so wie es wohl bei meinem Bruder war. Also wird man wohl auch nichts dagegen tun können. Es betrifft wohl hauptsächlich Menschen über 50 Jahre, er wird im August 50.

Mit ihm selbst habe ich noch nicht gesprochen, aber ich frage ihn mal, was die Ärzte nun genau gesagt haben.
¡Sueco viejo!

Offline Sabine

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 31.967
  • pinker Planscher
Medizin IV
« Antwort #68 am: 03 Juni 2016, 11:51:50 »
Der Artikel über die transiente globale Amnesie, den Salessia verlinkt hat, hat liest sich stellenweise recht amüsant. Beruhigend ist, dass die TGA harmlos zu sein scheint, meist eine einmalige Episode ist und außer einer kleinen bleibenden Gedächtnislücke nichts weiter zurückbleibt. Dass das ein erschreckendes Erlebnis ist, kann ich mir vorstellen!

genauso ist es, beängstigend, es bleibt nichts zurück und sie wissen nicht, wo es herkommt. So amüsant das zu lesen ist, so erschreckend und beängstigend ist es, wenn man das mitmacht.

Wenn jemand 1000x dasselbe fragt, was man mit aller Geduld gerade vor 1 Minute erklärt hat, ist das nicht lustig.

Meine Mutter weiß z.B. bis heute nicht, daß unser Hausarzt im Wohnzimmer war und mir ihr gesprochen hat und nicht wer sie ins Krankenhaus gefahren hat.

Vormittags war sie auch beim Orthopäden, da erinnert sie sich nur noch ans röntgen, aber nicht mehr daran, was der dann gesagt hat. Da fing das scheinbar schon an.

Beim Optiker hat sie mich auch schon mehrfach diegleichen Sachen gefragt, ich hab das allerdings darauf zurückgeführt, daß so ein Sehtest und anschließendes Aussuchen einer Brille ja auch was stressig ist.

Meine Mutter war zu dem Zeitpunkt 75.
Huch - alles neu

Offline Miracoli

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 21.165
Medizin IV
« Antwort #69 am: 03 Juni 2016, 11:52:22 »
Der Artikel liest sich harmloser, als man nach der Schilderung meint, das bleibt hoffentlich ein einmaliges Erlebnis.

Trotzdem erschrickt man da bestimmt total, solche Amnesien kenne ich nur aus Filmen.

Was anderes ist, wenn man nach 1 Minute nicht mehr weiß, ob man etwas gemacht hat oder was man gleich erledigen wollte.  ;)

Offline Sam

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 23.013
  • aims to misbehave
Medizin IV
« Antwort #70 am: 03 Juni 2016, 11:54:45 »
Man alarmierte mir dann sofort den Notarzt, versorgte mich mit Stuhl, Kissen, Decken und Wasser (ich konnte verhindern, dass der nebenan wohnende Pfarrer zur Krankensalbung gerufen wird) und obwohl sich mein Kreislauf minütlich wieder besserte, wurde ich mit Blaulicht nach Montabaur gefahren und dort durchgecheckt.

Sicherheit geht vor    ;)

aber hörma, was ist denn eine Krankensalbung?!


Gute Besserung wünsch ich Dir   :smile:
Why don't you push her wheelchair down the driveway? We got business here.  

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 82.153
  • Board-Zitrone
Medizin IV
« Antwort #71 am: 03 Juni 2016, 12:01:48 »

Was anderes ist, wenn man nach 1 Minute nicht mehr weiß, ob man etwas gemacht hat oder was man gleich erledigen wollte.  ;)

Das sagte Salessio zu der Geschichte: "So eine Amnesie habe ich 20mal am Tag."  :biggrin:
¡Sueco viejo!

Offline Miracoli

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 21.165
Medizin IV
« Antwort #72 am: 03 Juni 2016, 12:05:28 »
Nicht nur er.  ;)

Offline bockmouth

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 35.385
  • Die LINDENSTRAßE, eine Sternstunde des Fernsehens
Medizin IV
« Antwort #73 am: 03 Juni 2016, 12:18:08 »
Dieser Artikel des UKM hat auch am Rande etwas mit den Symptomen zu tun, die Salessia von ihrem Bruder geschildert hat!

http://klinikum.uni-muenster.de/index.php?id=vollstaendiger_artikel&tx_ttnews[tt_news]=6104&cHash=34a834d24fb4b7f0e7997825ab336b13

Meine Schwester erzählte mal, dass in ihrem Büro mit ein paar langjährigen Kolleginnen die eine Kollegin plötzlich nicht mehr die Namen der anderen wusste...
Aber einige Zeit später war alles wieder okay!

Dem Salessia-Bruder alles Gute!

Mir geht es auch oft so, ich will vom Wohnzimmer in die Küche und hab dort vergessen, was ich eigentlich wollte - oder ich lese hier bei @heinzi ein Fremdwort, nehme mir vor, bei Wiki nachzuschauen und vergesse das sowieso!  :( ;)
Münster ist größer, als die meisten denken. In Ost-West-Richtung 20,6 km, in Nord-Süd-Richtung 24,4 km.

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 82.153
  • Board-Zitrone
Medizin IV
« Antwort #74 am: 03 Juni 2016, 12:22:26 »


Meine Schwester erzählte mal, dass in ihrem Büro mit ein paar langjährigen Kolleginnen die eine Kollegin plötzlich nicht mehr die Namen der anderen wusste...
Aber einige Zeit später war alles wieder okay!


Ich kann mir vorstellen, dass man da als Betroffener ziemlich panisch wird, denn man weiß ja in dem Moment, dass irgend etwas mit einem nicht stimmt.
¡Sueco viejo!