Autor Thema: Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018  (Gelesen 13713 mal)

Offline Benevolo

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 11.692
  • Bordeselchen
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #75 am: 18 April 2018, 13:05:00 »
Lisas Mutter ist doch vor ein paar Jahren umbesetzt mal wieder erschienen, es fand aber keine Annäherung statt - das "gewaltsame Verhältnis" ist meiner Erinnerung nach geblieben. So ist die dann auch wieder verschwunden. Dass sie gestorben sein soll, ist mir neu.

Jacks Historie habe ich nicht mehr auf dem Schirm. Sie war irgendwie, irgendwann im Zusammenhang mit Felix Flöter und irgendwelchen Kartbahngeschichten(?) plötzlich da!

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.506
  • Queen of totally everything
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #76 am: 18 April 2018, 13:11:59 »
Hangh, jetzt hatte ich schon so viel zitiert und geschrieben, da ist mir das Posting abgeschmiert. Also noch mal von vorne:

Helga nervt. Aber das ist ja nix Neues.

Ich bezweifele, dass es ihr wirklich um Neylas Glück geht.

Sie will nur, dass es ihrem Hasen gut geht.

Der Spruch von Neyla über Herzen und Schmerzen lässt darauf schließen, dass sie eigentlich beim Hasen bleiben möchte.

Denke ich auch. Aber sie ist halt noch so in den konventionellen Wertvorstellungen gefangen, dass sie sich das nicht eingestehen will.

Sie ist verheiratet, ich finde, da muss man gar nicht besonders konventionell drauf sein, um ein schlechtes Gewissen zu haben. Neyla ist einfach in einer saublöden Situation. Ihr Mann sitzt im Knast und wird danach gleich abgeschoben, da kann ich schon verstehen, dass sie das nicht so leicht nimmt, im Gegensatz zu Klaus.
Und ich fürchte auch, das war es nicht mit den zwei Wochen. Neyla ist sicher niemand, der nur so zum Spaß mit jemandem in die Kiste steigt, also wird sie wohl tatsächlich was für Klaus empfinden, ob es mir nun gefällt oder nicht.  ;)

Ach, Mila denkt ja, dass Yussuf der Bruder ist. Wie soll sie denn verstehen, dass Neyla mit ihm gehen will?

Ich hab überhaupt nicht verstanden, was das mit Mila sollte. Seit zwei Wochen sagt Klaus dauernd "wir müssen/ich werde mit Mila reden". Ja worüber denn? Wollen sie ihr sagen, dass das nur eine Scheinehe war?

Die Dressler-Marquardt-Geschichte finde ich ziemlich überflüssig.

dito. Und Dressler hat ein Helfersyndrom? Da macht er mir einen ganz anderen Eindruck - der hat ein sehr solides Selbstwertgefühl und braucht das "gebraucht-werden-Gefühl" durchaus nicht.

Na ich weiß nicht, irgendeinen Komplex hat er schon. Der hat doch immer schon "seinen" Frauen gegen deren Willen zwangsgeholfen und Leute bestochen - bei Panne-Hanne und Tanja war es wegen des Jobs, und mit Jack und Mikis war doch da auch mal irgendwas. Ich weiß nicht wie man so was nennt - Gottkomplex?  ;)

Wegen dieser Klinikchefin-Story stimme ich euch zu, das war blöd. Ich mag solche Crossover auch grundsätzlich nicht, das hat so was von verzweifeltem Zuschauer-Anwerben. Und da ich diese andere Serie da nicht schaue, weiß ich nicht, was es mit dieser Dame auf sich hat, ob sie nun ein intrigantes manipulatives Miststück ist, wie von Carsten vermutet, oder doch ganz nett? Ist aber eigentich auch egal.

Richtig nett fand ich das mit dem Golf, das sind diese kleinen lebensnahe Einflechtungen, die ich so mag. Golf würde ich auch gern mal probieren, aber ich habe gehört, dass man nach dem ersten Schlag ein Leben lang süchtig wird. Das ist mir noch zu früh.  :biggrin:


Gestern fand ich witzig, wie Dressler gesagt hat:

Zitat
"Müssjöh Gung, Müssjoh Gung, ich habe einen Fehler gemacht!"

Jetzt kann nur noch Konfuzius helfen!

Ich hatte ja felsenfest damit gerechnet, dass Gung den Brief am Abend aus der Tasche zieht, weil die Post doch schon zu war. Schade.  ;)

Dressler hat halt eine eigene Gelddruckmaschine.

"Müssjöh Gung? Drucken Sie doch mal eben drei Milliönchen!"

Es ist doch aber nicht sein Geld, das er da verteilen soll.

Also ich korrigiere: Vasily hat zur Dressler blickend gesagt: hat es Ihnen geschmeckt?
Dressler sagte zu Vasily: ja danke und dann bring uns bitte die Karte.

Also Vasily hat Dressler gesiezt.

... er hat beide gefragt, ob es geschmeckt hat. Die Frau Marquardt kann er da ja wohl schlecht duzen, also: "Hat es Ihnen geschmeckt ..."

Stimmt, das leuchtet ein.

Ah! Sowas ist mir "von zuhause" gänzlich unbekannt - wahrscheinlich, weil "op platt" sowieso nicht gesiezt wird, da fällt das dann nicht auf.

Dabei fällt mir die folgende gänzlich ins off-topic driftende Geschichte ein, immerhin spielt sie sich in der Gastronomie ab: Auf einer Radwandertour waren Herr E. und ich mal in der Anfahrt nach Hamburg in der "Bahnhofsgaststätte Fünfhausen" - das ist eher leger, ein für Radfahrer geeignetes Lokal eben... Übrigens sehr empfehlenswert. Es war ein Wochentag, zur Mittagszeit, wir waren die einzig verbliebenen Gäste, und die Bedienung hat sich recht viel Zeit genommen, uns bei der Auswahl zu beraten. Herr E. isst keinen Speck in Bratkartoffeln oder Suppe/Eintopf, und versucht immer, die abzubestellen. So auch hier, was klappt, denn die Bratkartoffeln - Tusch! -werden frisch gemacht! Kaum haben wir bestellt, kommt der Wirt/Koch aus der Küche zu uns an den Tisch, und fragt mich: "Isst Du auch kein Fleisch?"

 :biggrin:

Ich kenn das aber auch nur so, dass man gesiezt wird. Außer in unserem Stamm-Steakrestaurant, das ist direkt bei uns im Haus und wir waren schon so oft dort, dass wir mittlerweile auch geduzt werden. :-)


Die sehen doch total unterschiedlich aus. Also Ludwig und Halbludwig sowieso  :biggrin:, ,aber auch Halbludwig und Derbiker.

Ich meine eher das Verhalten. Und wenn sich der Halbludwig die Haare schneiden lässt, ist der optische Unterschied auch nicht mehr so groß. Ich muss natürlich zugeben, dass mich Männer herzlich wenig interessieren.

Klar kann man die beiden unterscheiden: also der Halbludwig ist trotz Hipstertörtchen ziemlich sexy  :tounge: - Derbiker war eher kernig - nicht so mein Typ  :disapprove:.

Jetzt mal aus Männersicht betrachtet!  ;)

Ich aus Glückskindsicht sehe das genau so.  :smile: Mir gefällt der Ludwig, der sieht doch schon schnuckelig aus (aber schon irgendwie strange, dass er genau so heißt wie Jacks Ziehvater). Und die Einführung des Charakters ist auch viel schlüssiger und nicht so saudämlich wie damals bei DemBIKER. Denn dass es diesen kleinen Bruder irgendwo gibt, das wurde schon vor Jaaaahren erwähnt. DerBiker kam dagegen völlig aus dem Nichts (Sohn von Sonia, ja klar).

Was mich aber wundert: Jack und Ludwig sprechen immer von "unseren Eltern". Wenn das aber Halbgeschwister sind, müsste doch ein Elternteil verschieden sein? (Also iSv unterschiedlich, nicht iSv tot.) Aber wiederum, wenn sie gemeinsam aufgewachsen sind war eben ein Elternteil für einen der beiden der Stiefvater oder -Mutter, da kann man ja trotzdem "Eltern" sagen.

Mir gefällt Jack, mir gefällt die ganze Geschichte. Die schauspielerische Leistung in der Schrank-Szene fand ich großartig, die Beklemmung konnte man regelrecht mitfühlen. Jack hat echt Courage.

Und ich spoilere jetzt extra nicht mehr, weil ich es total spannend finde, was da weiter passiert.

Das mit dem Tuch mit diesem geometrischen Muster muss auch irgendeine Erinnerung sein, man sah das doch auch in der Schrankszene auf der Leine hängen oder so was. Ich hab mich letztens schon gefragt, wieso Jack neuerdings abstrakte Bilder malt.

Malke, so hab ich das auch in Erinnerung mit Jacks Mutter.


"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline bockmouth

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 35.581
  • Die LINDENSTRAßE, eine Sternstunde des Fernsehens
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #77 am: 18 April 2018, 13:22:35 »
Na ja, ob man von Golf süchtig wird...!?

Hab es in den Siebzigern öfter in Irland gespielt, war ganz okay, aber nicht berauschend...
Münster ist größer, als die meisten denken. In Ost-West-Richtung 20,6 km, in Nord-Süd-Richtung 24,4 km.

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 51.185
  • rennt und rennt und rennt...
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #78 am: 18 April 2018, 14:27:37 »
Der Name ist schon erstaunlich, da ja beide offensichtlich von der selben Mutter stammen.
Zu Jacqueline würde eher Kevin oder Marcel passen, aber so ein klassischer Ludwig-Name eher nicht.
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.506
  • Queen of totally everything
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #79 am: 18 April 2018, 14:41:18 »
Das dachte ich auch!

Oder Jacqueline müsste Johanna oder so heißen.

Na ja, ob man von Golf süchtig wird...!?


Das wurde bei den Simpsons mal behauptet. Und Alice Cooper sagt es auch.  ;)
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.924
  • Power-Poster von nebenan.
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #80 am: 18 April 2018, 14:46:45 »
Der Name ist schon erstaunlich, da ja beide offensichtlich von der selben Mutter stammen.
Zu Jacqueline würde eher Kevin oder Marcel passen, aber so ein klassischer Ludwig-Name eher nicht.

Genau, Damorsel würde prima passen.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Benevolo

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 11.692
  • Bordeselchen
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #81 am: 18 April 2018, 14:46:57 »
OMG!!!! *groschenfall* :couto:

Ist Docludwig etwas aus irgendeinem Grund der Vater von Halbludwig (weshalb er von der Gesamtmutter den Namen bekommen hat) und Docludwig ist damit Jacks Stiefvater?  :ohnmacht:

« Letzte Änderung: 18 April 2018, 14:56:01 von Benevolo »

Offline Benevolo

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 11.692
  • Bordeselchen
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #82 am: 18 April 2018, 14:50:46 »
Nee, kann nicht sein: Halbludwig ist jünger als Volljack und als Halbludwig gezeugt wurde saß Docludwig ja schon im Rollstuhl und hing an der Flasche, oder? *rechne*

Und der Prügler muss ja Halbludwigs Vollvater sein und zu dem Zeitpunkt bei der Gesamtmutter und den Halbgeschwistern gelebt haben...

Puh, Glückgehabt!  :led:

Mensch, bei den Famileinverhältnissen muss aber gut in Bruchrechnung sein...  :(

Offline Malke

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 22.756
  • Altes Verlagswesen
    • Weltgrößte Tiergeschichtensammlung
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #83 am: 18 April 2018, 15:02:39 »
Das würde mich jetzt echt interessieren, warum der Hipsterbruder Ludwig heißt. Okay: einen Kevin Maier müsste Jack länger suchen, davon gibt's in der Altersklasse sicher mehr als Ludwigs.

Ob die Macher den Kerl so benamst haben und ihnen dann irgendwann aufging: Ach, Mist, einen Ludwich ham wir ja schon!

Offline doozer

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.555
  • Fade Molln
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #84 am: 18 April 2018, 15:46:55 »
Wäre dafür, die beiden Lüdwiches in der nächsten Zeit Ludwig I. und Ludwig II. zu nennen  :hello:
Da war ich froh.

Online Miracoli

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 21.625
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #85 am: 18 April 2018, 15:57:34 »
Der richtige Ludwig ist doch einfach der Doc.

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 84.642
  • Board-Zitrone
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #86 am: 18 April 2018, 16:06:00 »
Der richtige Ludwig ist doch einfach der Doc.

Rollu und Knolu
¡Sueco viejo!

Offline Valentine

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 8.653
  • Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #87 am: 18 April 2018, 17:06:36 »
Jack und Ludwig haben verschiedene Väter - da kann's schon sein, dass das eine Kind eher "exotisch" benamst wird und das andere "gutbürgerlich-bayerisch".
Wer einen Fluss überquert, muss die eine Seite verlassen.
- Mahatma Gandhi -

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 51.185
  • rennt und rennt und rennt...
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #88 am: 18 April 2018, 17:08:03 »
Aber dieselbe Mutter...
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline Valentine

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 8.653
  • Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #89 am: 18 April 2018, 17:36:45 »
Ja, richtig. Aber es gibt durchaus Mütter, die mit den Vätern sprechen, wenn es darum geht, dem Kind einen Namen zu geben. Und "im Osten" hatte man andere Vorlieben, was Namen angeht. Ludwig wurde dagegen nach der Wiedervereinigung "im Westen" geboren und hat möglicherweise auch einen "Westdeutschen" Vater, dem viel an Traditionen lag, was Kindernamen angeht.
Wer einen Fluss überquert, muss die eine Seite verlassen.
- Mahatma Gandhi -

Offline Girlfriend

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 19.156
  • Mia san mia
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #90 am: 18 April 2018, 18:29:02 »
Jack und Ludwig haben verschiedene Väter - da kann's schon sein, dass das eine Kind eher "exotisch" benamst wird und das andere "gutbürgerlich-bayerisch".

Wie der Nachwuchs der Familie Hummels  :biggrin:
FC Bayern - für immer mein Verein

Offline Loxagon

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.784
    • Loxagon Sub
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #91 am: 18 April 2018, 20:53:04 »
Lisas Mutter ist doch vor ein paar Jahren umbesetzt mal wieder erschienen, es fand aber keine Annäherung statt - das "gewaltsame Verhältnis" ist meiner Erinnerung nach geblieben. So ist die dann auch wieder verschwunden. Dass sie gestorben sein soll, ist mir neu.

Dagmar ist ja quasi über Nacht verschwunden und wird nie mehr erwähnt. Schade eigentlich, denn ich fand beide Darstellerinnen sehr gut in ihrem Spiel, auch wenn ich die Zweite eher in guten Rollen kenne. Dagmar würde ich sehr gerne wiedersehen und sei es nur damit Lisa mal wieder richtig genervt ist. Denn sonst hat sie ja leider nichts zu tun, derzeit.  :(

Offline EdnaKrabappel

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.495
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #92 am: 18 April 2018, 21:31:17 »
Frau Marquardt hatte doch kein Handy in der Hand beim Fahren, oder habe ich nicht genau hingeguckt?

Beim CLA ist eine Bluetooth- Freisprechanlage Serie.

Vor allem sagte sie beim Verlassen Dresslers (zu Chefarzt Roland?) am Telefon: "ich bin heute Nachmittag zurück!" - wohin? - in Leipzig? Wann spielte sich denn der Dresslerbesuch inkl. Akropolis-Essen ab - zum Frühstück???

Der Zeitfehler ist mir auch aufgefallen: sie tafelt ausgiebig mit dem Doc und plant, nachmittags in Leipzig zu sein. Mit dem Flugzeug, oder was? Und warum gerade Carsten, ein pensionierter Arzt, der mal eine kleine Stadtteilpraxis hatte, in einen Stiftungsausschuss berufen wird und jetzt über erhebliche Mittel entscheiden kann, verstehe ich auch nicht.

Offline EdnaKrabappel

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.495
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #93 am: 18 April 2018, 21:33:41 »
Noch was zu Jack: sie ist ja richtig aufgeschreckt, als Emma das Wort „ Wanze“ erwähnte. War das nicht eine Anspielung auf den Biker? Aber warum erschreckt *sie* dann so?

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 84.642
  • Board-Zitrone
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #94 am: 18 April 2018, 21:33:58 »
Bestimmt, weil er so eine Konifere war.  :biggrin:

Carsten meinte ich.
¡Sueco viejo!

Offline Loxagon

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.784
    • Loxagon Sub
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #95 am: 18 April 2018, 21:37:56 »
Noch was zu Jack: sie ist ja richtig aufgeschreckt, als Emma das Wort „ Wanze“ erwähnte. War das nicht eine Anspielung auf den Biker? Aber warum erschreckt *sie* dann so?

Es klang zu sehr nach Walze - also Valerie und da ist Emma natürlich zusammengezuckt. Auch wenn sie sie nicht kennt, aber Helga wird sicher alles herumgetratscht haben.

Offline Schnecke

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.508
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #96 am: 19 April 2018, 07:49:27 »
Noch was zu Jack: sie ist ja richtig aufgeschreckt, als Emma das Wort „ Wanze“ erwähnte. War das nicht eine Anspielung auf den Biker? Aber warum erschreckt *sie* dann so?

Ich glaube sie hat Emma früher manchmal Wanze genannt. Haben sie da nicht auch manchmal ein Lied gesungen über die kleine Wanze?

Offline Valentine

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 8.653
  • Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #97 am: 19 April 2018, 08:47:48 »
Genau so war es: Jack hat Emma zu Babyzeiten "Wanze" genannt und "auf der Mauer, auf der Lauer sitzt 'ne kleine Wanze" gesungen.
Wer einen Fluss überquert, muss die eine Seite verlassen.
- Mahatma Gandhi -

Online Miracoli

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 21.625
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #98 am: 19 April 2018, 09:48:01 »
Wanze Emma und Termite Antonia.

Offline Benevolo

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 11.692
  • Bordeselchen
Folge 1670 - "Neyla und Klaus" vom 15.04.2018
« Antwort #99 am: 19 April 2018, 10:19:15 »
Frau Marquardt hatte doch kein Handy in der Hand beim Fahren, oder habe ich nicht genau hingeguckt?

Beim CLA ist eine Bluetooth- Freisprechanlage Serie.

Vor allem sagte sie beim Verlassen Dresslers (zu Chefarzt Roland?) am Telefon: "ich bin heute Nachmittag zurück!" - wohin? - in Leipzig? Wann spielte sich denn der Dresslerbesuch inkl. Akropolis-Essen ab - zum Frühstück???

Der Zeitfehler ist mir auch aufgefallen: sie tafelt ausgiebig mit dem Doc und plant, nachmittags in Leipzig zu sein. Mit dem Flugzeug, oder was? Und warum gerade Carsten, ein pensionierter Arzt, der mal eine kleine Stadtteilpraxis hatte, in einen Stiftungsausschuss berufen wird und jetzt über erhebliche Mittel entscheiden kann, verstehe ich auch nicht.

Eben die Geschichte ist völliger Mist, total konstruiert und und aus dem nichts aufgepoppt, oder hat man zuvor schon mal von dieser "Rudi-Völler-Stiftung" - oder wie sie heißt - gehört?

Ich hoffe inständig, dass sich die Geschichte mit dem Verschwinden Frau Marquardts am Nachmittag in ihrem (Miet-)CLA erledigt hat. Ich finde diese Figur Frau Marquardt in IAF (was ich vielleicht alle 3 Jahre für 1/2 Stunde schaue  :blush:) eh sehr albern. Sie wird immer als sympathisch-trampelige Witzfigur dargestellt, oder?