Autor Thema: Vorschau Folge 1749 vom 26.01.2020  (Gelesen 3455 mal)

Offline Girlfriend

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 19.113
  • Mia san mia
Vorschau Folge 1749 vom 26.01.2020
« am: 10 Dezember 2019, 18:13:43 »
1749. Das Richtige (26.01.2020)

Schock für Konstantin: Antonia behauptet, er habe sie sexuell bedrängt.
Die wütende Iffi hat ihn sogar bei der Polizei angezeigt. Aber damit noch nicht genug: Konstantin wird auf offener Straße als Kinderschänder beschimpft …

Überraschung für Klaus: Angelina übergibt ihm einen neuen Mietvertrag, der eine Erhöhung der Miete für immer ausschließt. Eigentlich ein Grund zur Freude, aber Klaus wird sofort misstrauisch: Ist das wieder eine Intrige von Angelina?

Jack sieht sich einer Front besorgter Väter gegenüber. Vasily und Alex haben Angst um ihre Kinder Emma und Elias. Der Grund: Jack trifft sich wieder mit Ben, der psychische Probleme hat. Was ist, wenn der „Biker“ wieder ausrastet?
FC Bayern - für immer mein Verein

Offline Tinka

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 20.965
  • Das rote Tuch
    • Foddos
Vorschau Folge 1749 vom 26.01.2020
« Antwort #1 am: 10 Dezember 2019, 18:32:15 »
Ich tippe auf Konstantin als 2. Toten
Glaub nicht alles was du denkst!

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.164
  • Power-Poster von nebenan.
Vorschau Folge 1749 vom 26.01.2020
« Antwort #2 am: 10 Dezember 2019, 18:54:22 »
Ich tippe auf Konstantin als 2. Toten

Eine Kettenreaktion, an deren Ende nur Gung überlebt.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.435
Vorschau Folge 1749 vom 26.01.2020
« Antwort #3 am: 10 Dezember 2019, 20:33:24 »
ob ich das sehen will?

Eine Folge der rasenden Väter.

Wenn Antonia behauptet, Konstantin habe sie sexuell bedrägngt, bleibt das natürlich nicht folgenlos
Aber Angst vor Ben und vor Konstantin? Das ist etwas heftig.
Fehlt noch, dass sie vor Sunny auch gleich Angst haben
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 81.973
  • Board-Zitrone
Vorschau Folge 1749 vom 26.01.2020
« Antwort #4 am: 10 Dezember 2019, 21:03:58 »


Wenn Antonia behauptet, Konstantin habe sie sexuell bedrägngt, bleibt das natürlich nicht folgenlos

Ich frage mich nur, warum sie das behauptet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er es wirklich tut. Vielleicht interpretiert Iffi irgendwas falsch und redet es Antonia so lange ein, bis sie es auch so sieht.

¡Sueco viejo!

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.435
Vorschau Folge 1749 vom 26.01.2020
« Antwort #5 am: 10 Dezember 2019, 21:09:00 »
Nein, das glaube ich auch nicht.
Ich denke, dass sich Antonia vielleicht in Konstantin verliebt hat- und er hat Distanz gewahrt-
was sie falsch verstanden hat

Na ja. Das liest sich reichlich konstruiert.
Konstantin wollte die Nachhilfestunden nicht geben, wurde überredet.
Warum ist er denn nicht bei seinem Nein geblieben?

Und was ist aus seinen Slackline-Kursen geworden?
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline markus

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 24.321
    • asumme suomessa
Vorschau Folge 1749 vom 26.01.2020
« Antwort #6 am: 10 Dezember 2019, 21:23:17 »


Wenn Antonia behauptet, Konstantin habe sie sexuell bedrägngt, bleibt das natürlich nicht folgenlos

Ich frage mich nur, warum sie das behauptet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er es wirklich tut. Vielleicht interpretiert Iffi irgendwas falsch und redet es Antonia so lange ein, bis sie es auch so sieht.



Rache für nicht erwiderte Gefühle eventuell
Read very carefully, I shall post this only once!

http://asummesuomessa.wordpress.com/

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 40.544
  • Philosophin
Vorschau Folge 1749 vom 26.01.2020
« Antwort #7 am: 10 Dezember 2019, 21:25:06 »
Vielleicht hat er in ihrer Gegenwart ja auch Fleisch oder was mit Ei gegessen oder er trägt Lederschuhe.
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 81.973
  • Board-Zitrone
Vorschau Folge 1749 vom 26.01.2020
« Antwort #8 am: 10 Dezember 2019, 21:28:10 »


Wenn Antonia behauptet, Konstantin habe sie sexuell bedrägngt, bleibt das natürlich nicht folgenlos

Ich frage mich nur, warum sie das behauptet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er es wirklich tut. Vielleicht interpretiert Iffi irgendwas falsch und redet es Antonia so lange ein, bis sie es auch so sieht.



Rache für nicht erwiderte Gefühle eventuell

Oh, das kann natürlich sein.
¡Sueco viejo!

Offline bockmouth

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 35.381
  • Die LINDENSTRAßE, eine Sternstunde des Fernsehens
Vorschau Folge 1749 vom 26.01.2020
« Antwort #9 am: 10 Dezember 2019, 21:43:12 »
Hmm, Iffi haut den Sohn ihres Lovers in die Pfanne..
Münster ist größer, als die meisten denken. In Ost-West-Richtung 20,6 km, in Nord-Süd-Richtung 24,4 km.

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.435
Vorschau Folge 1749 vom 26.01.2020
« Antwort #10 am: 10 Dezember 2019, 23:17:19 »
Vielleicht hat er in ihrer Gegenwart ja auch Fleisch oder was mit Ei gegessen oder er trägt Lederschuhe.
:biggrin:
Es hat nicht viele Spielszenen zwischen Konstantin und Iffi gegeben. Iffi kennt Konstantin nicht gut.
Iffi hat sich aus der Vater-Sohn Beziehung immer rausgehalten.

Was wirft Konstantin seinem Vater eigentlich vor? Dass er sich zu viel einmischt. Oder war da noch mehr?

Will der Prepper, dass sein Sohn Antonia unterrichtet, damit er den Konstantin häufiger in seiner Nähe hat?
Dann wäre die Aktion nach hinten losgegangen
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 51.028
  • rennt und rennt und rennt...
Vorschau Folge 1749 vom 26.01.2020
« Antwort #11 am: 11 Dezember 2019, 06:52:51 »
Der hat wohl die Mutter und ihn verlassen, als Konstantin noch relativ klein war. Mutter wurde dann krank und ist ziemlich alleine gestorben.
Roland hat später mal zu ihm gesagt, dass er zu jung war und das ganze ihn total überfordert hat
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 40.544
  • Philosophin
Vorschau Folge 1749 vom 26.01.2020
« Antwort #12 am: 11 Dezember 2019, 08:41:27 »
1749. Das Richtige (26.01.2020)


Überraschung für Klaus: Angelina übergibt ihm einen neuen Mietvertrag, der eine Erhöhung der Miete für immer ausschließt. Eigentlich ein Grund zur Freude, aber Klaus wird sofort misstrauisch: Ist das wieder eine Intrige von Angelina?



Gehört das Haus also doch Angelina oder ist sie weiterhin lediglich die Verwalterin und sie handelt zum Beispiel in Jacks Auftrag?
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.435
Vorschau Folge 1749 vom 26.01.2020
« Antwort #13 am: 11 Dezember 2019, 08:45:54 »
Der hat wohl die Mutter und ihn verlassen, als Konstantin noch relativ klein war. Mutter wurde dann krank und ist ziemlich alleine gestorben.
Roland hat später mal zu ihm gesagt, dass er zu jung war und das ganze ihn total überfordert hat

Danke! - Also etwas, das sich wieder einrenken lässt.

Es gab ja damals die Szene mit dem durchgedrehten Timo auf der Straße, der Jäcks (und Alex) Kind entführen wollte.
Da beschützte Konstantin Jäck und das Kind und wurde von Timo angegriffen. Roland wollte Konstantin beschützen und kriegte (glaub ich) einen Schnitt in die Hand ab.
Da dachte damals, jetzt sprechen sich Vater und Sohn aus.

Vielleicht wird jetzt drehbuchtechnisch die große Versöhnungsszene geschaffen.
Konstantin ist durch Iffis Anzeige in großen Schwierigkeiten, Roland springt über seinen Schatten (Pädophilie macht ihm Angst, er hat tausend Vorurteile) und steht zu seinem Sohn.
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Benevolo

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 11.691
  • Bordeselchen
Vorschau Folge 1749 vom 26.01.2020
« Antwort #14 am: 11 Dezember 2019, 15:13:51 »
Schock für Konstantin: Antonia behauptet, er habe sie sexuell bedrängt.
Die wütende Iffi hat ihn sogar bei der Polizei angezeigt. Aber damit noch nicht genug: Konstantin wird auf offener Straße als Kinderschänder beschimpft …

typisch für die neo-rechtsreaktionäre Iffi  :mad: :mad:

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 40.544
  • Philosophin
Vorschau Folge 1749 vom 26.01.2020
« Antwort #15 am: 15 Dezember 2019, 19:42:11 »
Der Folgentitel erklärt sich seit heute vermutlich.
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.435
Vorschau Folge 1749 vom 26.01.2020
« Antwort #16 am: 15 Dezember 2019, 19:56:13 »
Der Folgentitel erklärt sich seit heute vermutlich.

Stimmt

Bedeutet aber nicht, dass das Richtige auch getan wird.

Ich vermute aber, Anschelina wird zum Besseren bekehrt werden.....
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst