Autor Thema: Vorschau 1754 vom 1.3.2020  (Gelesen 6069 mal)

Offline Joringel

  • Mitglied
  • Lindenstraessler
  • Beiträge: 561
  • Durchblicker
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« am: 21 Januar 2020, 23:27:07 »
1754. Die Geister, die Helga riefen (01.03.2020)

Helga Beimer ringt mit dem Tod. Sie wurde Opfer eines hinterhältigen Brandanschlags, der eigentlich ihrem Sohn Klaus galt. Helga ist schwer verletzt und liegt im Koma. In wilden Träumen wandelt sie zwischen den Welten der Lebenden und der Toten. Wird Helga wiedererwachen und ins Leben zurückkehren?

Am 1. März 2020 erwartet die Zuschauer der „Lindenstraße“ eine ganz besondere Episode. Es wird ein Wiedersehen mit längst verstorbenen Serienfiguren geben: Unter anderem werden Joachim H. Luger („Hans Beimer“), Christian Kahrmann („Benny Beimer“) und Bill Mockridge („Erich Schiller“) noch einmal in ihre Rollen schlüpfen.

Als weiteres Highlight wird Helga Beimer ihrem „Schöpfer“ gegenübertreten: Auftritt Hans W. Geißendörfer. Der Erfinder und Produzent der Lindenstraße spielt in dieser außergewöhnlichen Folge mit, die mit vielen weiteren Überraschungen einen Rückblick auf 34 Jahre „Lindenstraße“ wagt. Vier Wochen später, am 29. März 2020, wird die letzte Folge der ARD-Serie ausgestrahlt.

Schauspieler/in

Marie-Luise Marjan    als Helga Beimer
Moritz A. Sachs    als Klaus Beimer
Dunja Dogmani    als Neyla Beimer
Jacqueline Svilarov    als Nina Zöllig
Joachim H. Luger    als Hans Beimer
Bill Mockridge    als Erich Schiller
Christian Kahrmann    als Benny Beimer
Hans W. Geißendörfer    als Schöpfer

Buch    Tina Müller    
Kamera    Hans Christian Mebold    
Musik    Jürgen Knieper
Regie    Herwig Fischer    
      

Offline Valentine

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 8.471
  • Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #1 am: 22 Januar 2020, 09:57:48 »
Geißendörfer wieder als "Schöpfer" ... er hat doch auch damals "Else Kling" begleitet. https://www.youtube.com/watch?v=fS1euIH97Fc
Wer einen Fluss überquert, muss die eine Seite verlassen.
- Mahatma Gandhi -

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.361
  • Power-Poster von nebenan.
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #2 am: 22 Januar 2020, 12:58:52 »
Gottväterchen Mütze als Gottväterchen Schöpfer hatte ich doch schon vorhergesagt.

Und der Rest:

♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Valentine

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 8.471
  • Lächle! Du kannst sie nicht alle töten.
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #3 am: 22 Januar 2020, 14:33:57 »
Auf jeden Fall wird es gruselig werden ... die Folge schau ich nur bei Tageslicht an.
Wer einen Fluss überquert, muss die eine Seite verlassen.
- Mahatma Gandhi -

Offline Mitleserin

  • Qualify
  • Mitglied-1
  • Beiträge: 222
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #4 am: 23 Januar 2020, 05:54:15 »

Ich denke, es wird langweilig werdedan. Eine ganze Folge nur Helgas Komaphantasien...

Und am Ende belehrt uns der "Schöpfer" ein letztes Mal drüber, dass alles Böse von rechts kommt.

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.442
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #5 am: 23 Januar 2020, 10:43:42 »
Auf jeden Fall wird es gruselig werden ... die Folge schau ich nur bei Tageslicht an.
Wieso ist Benny in ihrer Fantasie gealtert?
Das wird das Unheimliche sein

Ich würde vieel besser finden, wenn ihr Benny (so wie er heute aussieht) in Gestalt eines rettenden Sanitäters oder Feuerwehrmannes erscheint. Als Helfer, der ihr die Hand drückt, und der für ihre Rettung sorgt.
Aber ich wiederhole mich.

Was soll´s, ich lass mich überraschen
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 51.057
  • rennt und rennt und rennt...
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #6 am: 23 Januar 2020, 13:50:33 »
Er könnte ihr ja bekannt vorkommen und sie fragt ihn, wie er heißt und er antwortet: Benjamin Beimer.
Soooo selten dürfte der Name ja nicht sein.
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.442
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #7 am: 23 Januar 2020, 14:01:33 »
Benjamin Blümchen
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.361
  • Power-Poster von nebenan.
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #8 am: 23 Januar 2020, 14:45:30 »
Und wenn es gar nicht Benny ist, sondern Bernhard, Bennys wahrer Vater?

Helgas Reaktionen auf diverse Fremdgehereien waren ja schon immer etwas seltsam. Ja, warum wohl...
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.361
  • Power-Poster von nebenan.
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #9 am: 23 Januar 2020, 14:46:17 »

Ich denke, es wird langweilig werdedan. Eine ganze Folge nur Helgas Komaphantasien...

Ganze 28 Minuten...
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.288
  • Queen of totally everything
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #10 am: 23 Januar 2020, 15:43:24 »
Das klingt übel.

Ich weiß, das mit dem Schöpfer ist natürlich voll ironisch und haha-witzig und so gemeint. Aber ich komme allmählich immer mehr zu der Überzeugung, dass der Zumsel wirklich eine Art Gottkomplex hat.  :blink:
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.442
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #11 am: 23 Januar 2020, 17:10:49 »
Das klingt übel.

Ich weiß, das mit dem Schöpfer ist natürlich voll ironisch und haha-witzig und so gemeint. Aber ich komme allmählich immer mehr zu der Überzeugung, dass der Zumsel wirklich eine Art Gottkomplex hat.  :blink:

Könnte sein, dass Ironie und "nur zum Spaß gesagt" im Alter plötzlich eine ganz andere Bedeutung bekommen?
Wer im Karneval einmal der Prinzregent war, fühlt sich im Alter vielleicht als König.

Es gibt ja nun mal diesen wunderbaren Film "Truman Show" (1998) und dagegen wirken spätere Selbstinszenierung als Schöpfer nur wie ein Abklatsch.

Den Witz hat er einmal gemacht, als er Else Kling hinausbegleitet hat...aber nochmal?
Ich bin da sehr skeptisch

Gegen Cameoauftritte hab ich nix. Immer wieder gerne. Soll er doch als Elektriker kommen.
Oder noch besser, als verkleideter Polizist, der Helga ausraubt.

Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline bockmouth

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 35.398
  • Die LINDENSTRAßE, eine Sternstunde des Fernsehens
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #12 am: 23 Januar 2020, 17:44:15 »
.... oder als Beischlafdieb wie damals ein gewisser Monsieur Sautier in Paris..

 :biggrin:
Münster ist größer, als die meisten denken. In Ost-West-Richtung 20,6 km, in Nord-Süd-Richtung 24,4 km.

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.442
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #13 am: 23 Januar 2020, 17:55:36 »
@Bockmouth
Du gräbst Sachen aus!
Danke dafür. Die Folge muss ich mir angucken

Folge 245
Helga und Marion genießen die gemeinsame Zeit in Paris. Weil Helga bislang noch keinen Mann kennengelernt hat, will sie mit einem Trick nachhelfen: Sie stellt sich mit einem Stadtplan auf die Straße und hofft, dass sich jemand ihrer erbarmen wird.
Tatsächlich dauert es gar nicht lange bis ein Mann sie anspricht, der behauptet, sich verlaufen zu haben. Er sei aus Hamburg und heisse Jan Sautier. Helga ist so begeistert von ihrer neuen Bekanntschaft, dass sie ihre morgige Abreise nach München kurzentschlossen verschiebt.

https://www1.wdr.de/daserste/lindenstrasse/folgen/1990/folge-bonjour-paris-100.html

Na, das wäre doch eine Rolle für den Schöpfer.  ;)
Umgekehrt wäre es noch ,ustigerer, wenn eine Figur aus der Lindenstraße nachts bei HWG vorbeiguckt.
Zum Beispiel William. Ich muss da direkt an das schwule Paar in Two and a half men denken.
Celseas Vater und sein Freund. (Chelsas Vater ist auch ein Soldat A.D.)

https://www.youtube.com/watch?v=D_0RklUAJl0
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline karottensalat

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 5.573
  • Tagschläfer
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #14 am: 23 Januar 2020, 19:04:10 »
Er hat Mal Iffi und Klaus miteinander verheiratet.
Das Ende des Lebens ist eine höchste Vollendung.
Erst der Tod macht das Leben vollkommen.

Offline Loxagon

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.782
    • Loxagon Sub
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #15 am: 23 Januar 2020, 19:14:59 »
Niffi. Nicht Iffi.

Alle Hasenfrauen fangen, so Helga, mit N an. Ergo Niffi.

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.442
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #16 am: 23 Januar 2020, 19:39:33 »
Iffi hat sie als Schwiegertochter wahrscheinlich gar nicht mitgekriegt.
Helga war damals bestimmt mit irgendwas schwer beschäftigt.
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.361
  • Power-Poster von nebenan.
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #17 am: 23 Januar 2020, 19:44:38 »
.... oder als Beischlafdieb wie damals ein gewisser Monsieur Sautier in Paris..

 :biggrin:

Das Sautier hat aber ordentlich gearbeitet, Helga war voll befriedigt!
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.442
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #18 am: 23 Januar 2020, 21:53:06 »

Ich denke, es wird langweilig werdedan. Eine ganze Folge nur Helgas Komaphantasien...

Ganze 28 Minuten...

In der Vorschau steht: ... außergewöhnlichen Folge...., die mit vielen weiteren Überraschungen einen Rückblick auf 34 Jahre „Lindenstraße“ wagt.

Ich glaube, es gibt einen sentimentalen Rückblick. Helga guckt zurück. Es dürfte also nur vorkommen, was sie erlebt hat und für sie bedeutsam war.
Mal gucken, wer erwähnt und wer ignoriert wird.
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Smaragda

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.274
  • Plüschhasenfan
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #19 am: 24 Januar 2020, 10:00:39 »
Helga zu Hans: Ich muss dir noch was gestehen, eins ist nicht von dir!
Hans irritiert: Wie meinst du das?
Benny, nun ja, sein Vater heißt Bernhard, Bernhard BRINK!!! :ohnmacht:
Ich bin 3 Tiere in einer Person:
1. Murmeltier
2. Siebenschläfer
3. Vielfraß

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.442
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #20 am: 24 Januar 2020, 10:04:03 »
Helga zu Hans: Ich muss dir noch was gestehen, eins ist nicht von dir!
Hans irritiert: Wie meinst du das?
Benny, nun ja, sein Vater heißt Bernhard, Bernhard BRINK!!! :ohnmacht:

Hans: Ach, Bernhard! Berhard brinkts nicht
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Mitleserin

  • Qualify
  • Mitglied-1
  • Beiträge: 222
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #21 am: 24 Januar 2020, 10:32:26 »
Vielleicht ändert sich der Verlauf der Geschehnisse in Helgas Träumen ja etwas ab:

Nicht Anna, sondern sie selbst siegt im Kampf um Hansemann und erobert ihn zurück.  >:D

Wobei, mittlerweile müsste sie ja froh sein, dass der Kelch an ihr vorüber gegangen ist. Annas jetzige Situation ist ja nicht gerade berauschend: mit über 60 kann sie jetzt einen siebenjährigen Jungen alleine aufziehen  :confused:

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.442
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #22 am: 24 Januar 2020, 11:26:43 »
Ach, das würde Helga doch gerne machen
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 82.404
  • Board-Zitrone
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #23 am: 24 Januar 2020, 11:38:38 »
Ich habe gerade festgestellt, dass ich diese spektakuläre Folge nicht live sehen kann, weil ich da gerade auf dem Weg nach Tel Aviv zur Tochter bin.
¡Sueco viejo!

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 40.587
  • Philosophin
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #24 am: 24 Januar 2020, 11:53:17 »
Ich habe gerade festgestellt, dass ich diese spektakuläre Folge nicht live sehen kann, weil ich da gerade auf dem Weg nach Tel Aviv zur Tochter bin.

Hast du keine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen?

Eine so spektakuläre Listra-Folge ist doch sicher ein bedingungsgemäßer Grund, die Reise zu stornieren  :biggrin:
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 82.404
  • Board-Zitrone
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #25 am: 24 Januar 2020, 12:02:15 »
Ich habe gerade festgestellt, dass ich diese spektakuläre Folge nicht live sehen kann, weil ich da gerade auf dem Weg nach Tel Aviv zur Tochter bin.

Hast du keine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen?

Eine so spektakuläre Listra-Folge ist doch sicher ein bedingungsgemäßer Grund, die Reise zu stornieren  :biggrin:

Nein, leider nicht. Ich bin so blöd.  :biggrin:
¡Sueco viejo!

Offline hanswurtebrot

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 29.391
  • Forumswurst
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #26 am: 25 Januar 2020, 01:32:24 »
Also ich habe bereits in Tel Aviv eine Listra-Folge gesehen. Das ging selbst daaaaaaamals schon.  :feil:

Offline FrauZimt

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.246
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #27 am: 25 Januar 2020, 07:45:04 »
Die Frage ist, ob man in Tel Aviv überhaupt Bock auf die Lindenstraße hat... Aber mir kann's egal sein, wenn ich das nächste Mal dort bin, ist die Gosse Geschichte.
"Zwei verlorene Kriege sind noch lange keine Rechtfertigung für schlechte Manieren."  Lydia Nolte

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 82.404
  • Board-Zitrone
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #28 am: 25 Januar 2020, 15:13:31 »
Die Frage ist, ob man in Tel Aviv überhaupt Bock auf die Lindenstraße hat...

Eben. Ich habe im Urlaub sehr selten mal Lindenstraße geguckt. Im Skiurlaub vielleicht mal, weil das die Zeit ist, zu der man nicht mehr skiläuft und noch nicht zum Abendessen geht.
¡Sueco viejo!

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 40.587
  • Philosophin
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #29 am: 25 Januar 2020, 15:35:11 »
Also ich habe bereits in Tel Aviv eine Listra-Folge gesehen. Das ging selbst daaaaaaamals schon.  :feil:

So wie ich Salessia verstanden habe, ist sie bei Ausstrahlung der Folge ja noch gar nicht in Tel Aviv, sondern erst auf dem Weg dahin.
Und zum Beispiel im Flieger wird es vermutlich schwierig.
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 82.404
  • Board-Zitrone
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #30 am: 25 Januar 2020, 15:50:40 »
Also ich habe bereits in Tel Aviv eine Listra-Folge gesehen. Das ging selbst daaaaaaamals schon.  :feil:

So wie ich Salessia verstanden habe, ist sie bei Ausstrahlung der Folge ja noch gar nicht in Tel Aviv, sondern erst auf dem Weg dahin.
Und zum Beispiel im Flieger wird es vermutlich schwierig.

Ich hab die Uhrzeit gerade nicht im Kopf, aber auf jeden Fall abends. Entweder bin ich dann am Flughafen oder im Flieger.
¡Sueco viejo!

Offline Löpelmann

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.693
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #31 am: 25 Januar 2020, 16:47:26 »
Die Frage ist, ob man in Tel Aviv überhaupt Bock auf die Lindenstraße hat... Aber mir kann's egal sein, wenn ich das nächste Mal dort bin, ist die Gosse Geschichte.

Kannst dir dann ja ein paar DVDs einpacken, falls dich das Lindenweh packt.

Offline FrauZimt

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.246
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #32 am: 25 Januar 2020, 16:52:00 »
Die Frage ist, ob man in Tel Aviv überhaupt Bock auf die Lindenstraße hat... Aber mir kann's egal sein, wenn ich das nächste Mal dort bin, ist die Gosse Geschichte.

Kannst dir dann ja ein paar DVDs einpacken, falls dich das Lindenweh packt.

Besten Dank für den Tipp, aber da hab ich dann doch besseres zu tun.
"Zwei verlorene Kriege sind noch lange keine Rechtfertigung für schlechte Manieren."  Lydia Nolte

Offline Malke

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 22.756
  • Altes Verlagswesen
    • Weltgrößte Tiergeschichtensammlung
Vorschau 1754 vom 1.3.2020
« Antwort #33 am: 29 Januar 2020, 08:17:06 »
Wahrlich ... Lieber Tel Aviv als Gosse. Die Vorschauen werden immer bekloppter. Ich frag mich, was die beim Konzipieren der letzten Folgen geraucht haben.

Vielleicht hatte das Team auch einen Höllenspaß dabei. So nach dem Motto: "Sch**ß drauf, jetzt ist eh schon alles egal, jetzt können wir es so richtig krachen lassen."