Autor Thema: Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020  (Gelesen 9909 mal)

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 82.172
  • Board-Zitrone
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #100 am: 23 März 2020, 11:20:26 »
Hat denn irgendjemand verstanden, warum Helga und Angelina dort herumschlichen?
¡Sueco viejo!

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 40.563
  • Philosophin
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #101 am: 23 März 2020, 11:21:53 »
Helga: Neugier

Angelina: Nach dem Rechten sehen (sie will die Bude ja schließlich kaufen)
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!

Offline scrooge

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 14.829
  • Ach was!
    • Grenzwanderer
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #102 am: 23 März 2020, 11:24:28 »
Helga suchte Anna, weil sie ja endlich mit ihr reden wollte. Und Angelina hatte ja gerade mit Wolf gesprochen und und wollte den Vertrag unterschreiben, als Anna auftauchte. Ist doch klar, dass man sich dann beim Weggehen Zeit lässt, man könnte ja noch was Interessantes mitkriegen.
"Vanaf een Gazelle zie je meer dan vanuit een Jaguar." (Frank van Rijn)

http://grenzwanderer.wordpress.com/

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.438
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #103 am: 23 März 2020, 12:35:11 »
Bei Helga ist mir gestern etwas Sonderbares aufgefallen.
Das war auf der Straße. Helga lud Dagdelens zu ihrer Geburtstagsfeier im Akro ein. Murat sagte, die Kinder haben Hunger. Kurz wurde noch geredet und Helga war ganz aufgedreht und glücklich.
Und dann hat sie sich weggedreht, ging nach rechts und ihr Gesicht war plötzlich sehr ernst.
Dieses Umschalten von gelöst, freundlich zu angespannt ,ernst war eigenartig.
Das wirkte auf mich so. als ahnte Helga da was Böses.
Ich weiss nicht mehr, ob sie Anna erwähnt hat. Wo ist Anna?- Oder so.
Ich müsste die Szene nochmal angucken.
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.205
  • Power-Poster von nebenan.
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #104 am: 23 März 2020, 13:29:09 »
In Bezug auf Anna etwas Böses ahnen ist reine Erfahrungssache.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.205
  • Power-Poster von nebenan.
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #105 am: 23 März 2020, 13:29:45 »

Angelina: Nach dem Rechten sehen (sie will die Bude ja schließlich kaufen)

Und beim Gucken bisserl geil werden...
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.205
  • Power-Poster von nebenan.
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #106 am: 23 März 2020, 13:52:22 »
Wenn die Ines, die depperte Goas, dem Bua sei Quer ned gabudd g'mocht häd, könnt der guade Mo noch leben.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.438
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #107 am: 23 März 2020, 14:04:30 »
Was mir richtig gefallen hat:

Murat geht in die Politik.  :danke:

Der schafft das. Klaus hat Murats Talent auch erkannt:
Er spricht die Sprache der Straße.

Dann kommt Lisa ja doch noch "oben" an.

Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline bockmouth

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 35.387
  • Die LINDENSTRAßE, eine Sternstunde des Fernsehens
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #108 am: 23 März 2020, 14:30:32 »
Dann gibt es bald Wahlplakate „Wählt Murat“

So wie damals mit Gung..
Münster ist größer, als die meisten denken. In Ost-West-Richtung 20,6 km, in Nord-Süd-Richtung 24,4 km.

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.438
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #109 am: 23 März 2020, 14:48:55 »
Murat will alles anders machen, als "diese" Politiker.
Lisa entwickelt einen starken Ehrgeiz. Sie will, dass Murat Bürgermeister wird, Staatssekretär, Minister und so träumt sie immer weiter.
Das Märchen, "Der Fischer und seine Frau" war als Kind ihr Lieblingsmärchen.
Sie hat nie verstanden, warum diese sympathische Fischersfrau kein Happy End erleben durfte.

Und Murat?
Seine Prinzipien verblassen. Als gewählter Politiker bewegt sich bald in einer anderen Sphäre.
Richtig wohl fühlt er sich nicht. Er denkt immer noch "denen werde ich es zeigen!" (Und "denen" sind die Anderen.)
In Wahlkämpfen blüht er auf. Keiner schwingt die Faust so gut wie Murat und keiner
spricht die Sprache der Straße so akzentfrei, wie er.

Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.205
  • Power-Poster von nebenan.
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #110 am: 23 März 2020, 15:04:28 »
Dann gibt es bald Wahlplakate „Wählt Murat“

Nö.


Wählt Lisas Mann!
Weil Murat kann!
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.262
  • Queen of totally everything
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #111 am: 23 März 2020, 15:21:00 »
Ich glaube, ich fand die Folge doof.

Das hatte mir alles ein bisschen zu viel von "jetzt drehen wir noch mal richtig auf zum Schluss und machen, was wir wollen". So nett die einzelnen Anspielungen auch waren - die Geflügelschere  :biggrin: , das Stör-ich-T-Shirt - irgendwie war mir das im Ganzen einfach too much. Und Helgas Spruch am Ende setzte dem ganzen die Krone auf.

Außerdem finde ich es schade, dass der böse Wolf sich am Ende tatsächlich noch als solcher entpuppt hat. ich hätte es schöner gefunden, wenn er und Anna einfach glücklich zusammen in den Sonnenuntergang geritten wären. Naja.

Angelina sieht richtig toll aus zur Zeit, selbst an den doofen Nico hab ich mich auf den letzten Drücker fast noch gewöhnt. Zumindest hat er ein angenehmes Egal-Level erreicht, statt mit seinem bloßen Anblick Aggressionen hervorzurufen.

Dieses ganze Gedöns mit der Linde und Frau 38 war letztlich auch total albern. Lediglich über Lisas Spruch musste ich lachen: "Mein Mann geht jetzt in die Badewanne."  :biggrin:

Marcella hofft, dass sie noch drei Monate guten Umsatz macht, um nach Australien zu fahren.. tja, das wird wohl nichts, wenn sie nun erst mal schließen muss.

Genau das dachte ich auch.

Warum genau wird die Linde jetzt nicht gefällt?

Murats Protest hat der Frau 38 im Stadtrat "die entscheidenden Argumente" gegeben, um die Genehmigung fürs Fällen zurückzuziehen oder so ähnlich. Hab ich auch nicht ganz verstanden.


Nina sagt zu Klaus, dass sie Neyla verstehen kann.
Gaaaaa! Man stelle sich hier bitte alle verfügbaren Kotzsmilies vor. Glückskind, dein Einsatz bitte.


 :biggrin:

Ich finde, Oldfield hat mich würdig vertreten, ich hätte es eigentlich gar nicht besser ausdrücken können.

Dank Lindenstraßen-Flohmarkt konnte ich heute sagen, dass Klaus meinen Pulli anhat.  ;)


Ist der Dir nicht viel zu groß?  :biggrin:



Nina und Klaus hätte ich beide an die Wand klatschen können!
Wie schon jemand schrieb: Um vor der Glucke Helga zu flüchten, ist Neyla dann wieder gut genug. Boah, dieser Typ!!!
Und Nina ningelt rum, dass Johannes weg sei, sei nicht so abgesprochen gewesen. Ja, dass du mit Klaus rumvögelst, war auch nicht so abgesprochen! Boah, diese Pute!!!
Minni und Hase haben sich verdient, da hab ich kein Mitleid. Aber dass Johannes und Neyla jetzt am Schluss für dieses Happyend so ins Unglück gestürzt werden, find ich doof.
Ok, Johannes ist mir eher egal, aber für Neyla hätte ich mir wirklich ein schöneres Ende gewünscht. Naja, den Beimer los zu sein, ist vielleicht auch das wahre Happyend.


Genau so!



Die Menschenmengen um die Linde... Erstaunlich, wie die Lindenstraße jetzt auf ihren letzten Metern so von der Wirklichkeit überholt wird. Irgendwie symbolträchtig  :(


So was ähnliches ging mir auch durch den Kopf.  :(

Dabei hörte "Neyla" am Anfang noch im Radio die Infos über die Ausgangssperre in Bayern. Das passte ja nun überhaupt nicht.


Was anderes: Johannes hat sich jetzt so ganz klammheimlich vom Acker gemacht, Telefon abgeschaltet? Wie sieht es aus mit Unterhalt für Ida?

Und vor allen Dingen: Ist Ida ihm egal?

Das Kind heißt Dida.  :biggrin:

Wieso wird überhaupt Nina angerufen und nicht Johannes?

Wiel NINA die Dinge in die Hand nimmt. Nina regelt das, Nina weiß alles, macht alles, kann alles. Die nimmt Johannes doch gar nicht für voll, so wie sie ihn immer behandelt hat. Wie ein unmündlges kleines Büblein.


Vielleicht weil Nina Beamtin ist? Und Johannes wird doch noch gepfändet.

Okay, das könnte auch sein.



Ich glaube, es wird ihn wieder zurück auf die Straße ziehen. (Der Seesack war ein Symbol. Ahoi. Ich bin dann mal weg.)


Den Eindruck hatte ich auch. Der kann am Ende froh sein, dass er die blöde Pute los ist. Gah!

In Bezug auf Anna etwas Böses ahnen ist reine Erfahrungssache.

 :biggrin:
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.205
  • Power-Poster von nebenan.
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #112 am: 23 März 2020, 15:26:02 »
Und Helgas Spruch am Ende setzte dem ganzen die Krone auf.


Y el dicho de Helga coronó el set.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline karottensalat

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 5.569
  • Tagschläfer
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #113 am: 23 März 2020, 15:32:51 »
Das Ende des Lebens ist eine höchste Vollendung.
Erst der Tod macht das Leben vollkommen.

Offline Miracoli

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 21.166
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #114 am: 23 März 2020, 15:35:20 »
Ich stehe auf der Leitung: Frau 38?

Die Neubauer - habe ich gestern gelernt -, aber wieso 38?

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.205
  • Power-Poster von nebenan.
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #115 am: 23 März 2020, 15:36:42 »
Ich stehe auf der Leitung: Frau 38?

Die Neubauer - habe ich gestern gelernt -, aber wieso 38?

Als sie noch recht üppig (ich schätze so um 42/44) war tönte sie rum:

"Ich habe Grrrrööööße Achtunddrrrreißig!"
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Miracoli

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 21.166
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #116 am: 23 März 2020, 15:42:10 »
Ach so - habe ich nicht verfolgt, danke.

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 51.038
  • rennt und rennt und rennt...
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #117 am: 23 März 2020, 15:43:31 »
Zitat

Außerdem finde ich es schade, dass der böse Wolf sich am Ende tatsächlich noch als solcher entpuppt hat. ich hätte es schöner gefunden, wenn er und Anna einfach glücklich zusammen in den Sonnenuntergang geritten wären. Naja.

Schade, dass er zum Schluss noch so vom Leder gezogen hat. Denn bis dahin hätte man denken können, er tut alles, damit Anna mit ihm zufrieden ist.
Das doofe Hotel verkauft er, damit sie beide glücklich sein können.
Sein Unmut ist also durch aus zu verstehen.
Und Annas Gemecker eher weniger.
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 40.563
  • Philosophin
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #118 am: 23 März 2020, 15:43:41 »
Ich stehe auf der Leitung: Frau 38?

Die Neubauer - habe ich gestern gelernt -, aber wieso 38?

Weil das ihre Kleidergröße ist (sagt sie)
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!

Offline Tinka

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 20.988
  • Das rote Tuch
    • Foddos
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #119 am: 23 März 2020, 15:46:34 »
Ich stehe auf der Leitung: Frau 38?

Die Neubauer - habe ich gestern gelernt -, aber wieso 38?

Weil das ihre Kleidergröße ist (sagt sie)

Und ich sage das ist ihre Schuhgröße  :feil:

(oder doch ihr IQ?)
Glaub nicht alles was du denkst!

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.205
  • Power-Poster von nebenan.
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #120 am: 23 März 2020, 15:47:09 »
Ich stehe auf der Leitung: Frau 38?

Die Neubauer - habe ich gestern gelernt -, aber wieso 38?

Weil das ihre Kleidergröße ist (sagt sie)


Jetzt ist sie das, aber damals nicht, damals war das lächerlich.

Man muss aber dazu sagen, dass solche Weiber ja nicht in normalen Läden einkaufen, die kaufen in teuren Spezialläden ein wo die Schildchen ausgewechselt werden. Da hängt dann in einem 44er Kleid ein 38er Schildchen drin.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.438
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #121 am: 23 März 2020, 16:34:02 »
Man muss aber dazu sagen, dass solche Weiber ja nicht in normalen Läden einkaufen, die kaufen in teuren Spezialläden ein wo die Schildchen ausgewechselt werden. Da hängt dann in einem 44er Kleid ein 38er Schildchen drin.
Das wusste ich gar nicht.

Ich verstehe da was nicht.
Ich habe Frau Neubauer nie gemocht. Nicht als Person (jedenfalls nicht, was ich über die Medien mitbekam), noch hat sie einen einzigen Film gedreht, der mich interessiert hätte.
Für mich war sie immer, wie die dunkelhaarige Schwester der Ferres.
Aber eins muss man sagen: Sie gehörte lange zu den best-beschäftigten Frauen im deutschen
TV-Filmgeschäft. - Das wird man nicht, als Kassengift.

Die Filme mit ihr müssen erfolgreich gelaufen sein, sonst hätte sie keine Karriere gemacht.
In allen Lindenstraße lese ich aber nur: Oh, nein! Jetzt auch noch die Neubauer. Die hätte man uns am Ende ersparen können.
Das hätte jede unbekannte Darstellerin besser gespielt
etc.
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 51.038
  • rennt und rennt und rennt...
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #122 am: 23 März 2020, 17:10:02 »
Das Problem ist: ihre Filme finde ich relativ durch die Bank grauenhaft.
Aber ich habe zwei oder drei Reportage mit ihr persönlich gesehen. Und sie ist (leider :feil:) unheimlich nett. Zumindest privat.
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.205
  • Power-Poster von nebenan.
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #123 am: 23 März 2020, 18:06:46 »
Aber ich habe zwei oder drei Reportage mit ihr persönlich gesehen. Und sie ist (leider :feil:) unheimlich nett. Zumindest privat.

Denk dran; gerade dann spielen die. Ist nicht jeder so ehrlich wie Kinski.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.438
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #124 am: 23 März 2020, 18:08:36 »
ja, das ist alles so angepilchert.
Sehr viel Schicksal. Darum muss ich immer an die Ferres denken.

Ich habe mir die letzte Folge gerade nochmal angeguckt.
Die Folge ist grandios. Sehr unterhaltsam und des Wolfes Sturz ist toll inszeniert.

Nach dem was uns die Bilder zeigen, glaube ich, dass Helga am Ende zu Anna halten wird.
Ich denke, Anna kommt straffrei aus der Sache raus.
Den "Schubser" hat niemand gesehen. Es gibt keine Zeugen, noch nicht mal wir konnten sehen, was passiert ist.
Und der Schacht war nicht gesichert.
(Wie bekloppt muss man sein, sich da oben zu streiten...)

Toll, wie Wolf ihr den Ring präsentiert hat.
Als Anna "Nein" sagt, "Ich will mich von dir trennen", schnappt die Schachtel zu, wie ein Maul.

Du wirst immer eine jämmerliche, kleine Putze bleiben...
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst