Autor Thema: Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020  (Gelesen 9910 mal)

Offline Girlfriend

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 19.113
  • Mia san mia
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #75 am: 22 März 2020, 21:10:55 »
Was anderes: Johannes hat sich jetzt so ganz klammheimlich vom Acker gemacht, Telefon abgeschaltet? Wie sieht es aus mit Unterhalt für Ida?

Und vor allen Dingen: Ist Ida ihm egal?
FC Bayern - für immer mein Verein

Offline Tinka

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 20.988
  • Das rote Tuch
    • Foddos
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #76 am: 22 März 2020, 21:16:24 »
Bei Johannes ist für Ida nichts zu holen, der hatte Insolvenz und verdient als Paketbote wahrscheinlich nicht viel über dem Mindestlohn.
Gibt dann Unterhaltsvorschuss vom Amt.

Wovon hätte er denn eigentlich die Wohnung zahlen wollen?

Überhaupt: innerhalb von 2 Wochen eine bezahlbare Wohnung in München und auch noch umme Ecke  :ohnmacht:
Glaub nicht alles was du denkst!

Offline bockmouth

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 35.387
  • Die LINDENSTRAßE, eine Sternstunde des Fernsehens
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #77 am: 22 März 2020, 21:19:42 »
Johannes landet wieder auf der Platte!
Münster ist größer, als die meisten denken. In Ost-West-Richtung 20,6 km, in Nord-Süd-Richtung 24,4 km.

Online Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.438
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #78 am: 22 März 2020, 21:21:19 »
Was anderes: Johannes hat sich jetzt so ganz klammheimlich vom Acker gemacht, Telefon abgeschaltet? Wie sieht es aus mit Unterhalt für Ida?

Und vor allen Dingen: Ist Ida ihm egal?

Bestimmt nicht, aber ihn werden Ängste plagen, kein guter Vater sein zu können.
Er hat das Gefühl, dass Nina eine starke Überfrau ist, gegen die er nie ankommen wird
(so sehr er sich auch anstrengt)
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.205
  • Power-Poster von nebenan.
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #79 am: 22 März 2020, 21:22:04 »
Johannes landet wieder auf der Platte!

Er hat doch eine neue Wohnung.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Greg

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 21.873
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #80 am: 22 März 2020, 21:25:05 »
Der ist erstmal  mit seinem Seesack weg.

Offline Tinka

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 20.988
  • Das rote Tuch
    • Foddos
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #81 am: 22 März 2020, 21:28:55 »
Johannes landet wieder auf der Platte!

Er hat doch eine neue Wohnung.

Noch nicht. Oder hatte Nina schon zurückgerufen? Wieso wird überhaupt Nina angerufen und nicht Johannes?
Glaub nicht alles was du denkst!

Online Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.438
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #82 am: 22 März 2020, 21:30:40 »
Als Nina und Johannes in der Küche saßen,
Johannes hielt Ida,- dachte ich, Johannes wird aus Ninas und Idas Leben verschwinden.
Nina sagte ihm, dass sie für ihn die Wohnung besorgt hat: Ganz in der Nähe.

Johannes stand auf und gab Nina das Kind.

Da dachte ich, das war es mit Johannes.
Der hat seinen Stolz und lässt sich nicht abschieben, wie eine abgehalfterte Mätresse.
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.205
  • Power-Poster von nebenan.
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #83 am: 22 März 2020, 21:30:53 »
Wieso wird überhaupt Nina angerufen und nicht Johannes?

Vielleicht weil Nina Beamtin ist? Und Johannes wird doch noch gepfändet.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.205
  • Power-Poster von nebenan.
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #84 am: 22 März 2020, 21:31:44 »
Überhaupt: innerhalb von 2 Wochen eine bezahlbare Wohnung in München und auch noch umme Ecke  :ohnmacht:

Nina ist Polizistin.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Online Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.438
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #85 am: 22 März 2020, 21:31:55 »
Johannes landet wieder auf der Platte!

Er hat doch eine neue Wohnung.

Noch nicht. Oder hatte Nina schon zurückgerufen? Wieso wird überhaupt Nina angerufen und nicht Johannes?

Nina hat die Wohnung organisiert und ist Ansprechpartnerin.
Vielleicht die Hauptmieterin?
Ihre Gehaltszettel sehen besser aus.
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Tinka

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 20.988
  • Das rote Tuch
    • Foddos
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #86 am: 22 März 2020, 21:39:47 »
Dann müsste der Mietvertrag auf ihren Namen laufen. Wird sie den jetzt noch unterschreiben?
Glaub nicht alles was du denkst!

Offline Miracoli

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 21.166
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #87 am: 22 März 2020, 21:43:35 »
Ihr denkt viel zu realistisch, in der Listra - Galaxie kriegt jeder sofort in der Nähe eine günstige Wohnung.

Im echten Leben suchen in München selbst Gutverdiener jahrelang.

Johannes ist als Vater eingetragen, also sollte er ein Umgangsrecht bekommen, wenn er möchte.

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.205
  • Power-Poster von nebenan.
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #88 am: 22 März 2020, 21:43:48 »
Dann müsste der Mietvertrag auf ihren Namen laufen. Wird sie den jetzt noch unterschreiben?

Mündlicher Vorvertrag...
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Online Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.438
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #89 am: 22 März 2020, 21:46:06 »
Dann müsste der Mietvertrag auf ihren Namen laufen. Wird sie den jetzt noch unterschreiben?
Dazu wird es wohl nicht mehr kommen...wegen Serienaus
Denke, die neue Wohnung wird nicht mehr thematisiert.

Wie ist das eigentlich mit der ausgebrannten Wohnung weiter gegangen?
Klausis Wohnung war unbewohnbar (andere Wohnungen im Haus logischerweise auch)
Jetzt wohnen sie schon alle wieder in ihren 4 Wänden?

Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.205
  • Power-Poster von nebenan.
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #90 am: 22 März 2020, 21:54:27 »
Jetzt wohnen sie schon alle wieder in ihren 4 Wänden?



Blitzrenovierung.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline BarbaraCT

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.003
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #91 am: 22 März 2020, 21:55:45 »
Das liegt an deinem Nick: BarbaraZitier...

 :tounge:

 :led:
Ich mach mein Ding
egal was die andern sagen
Ich geh meinen Weg, ob grade ob schräg
das ist egal
                                          (U.L.)

Online Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.438
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #92 am: 22 März 2020, 21:58:28 »
Jetzt wohnen sie schon alle wieder in ihren 4 Wänden?

Blitzrenovierung.

Ach so.

Oder Helga hat den Brandanschlag nur geträumt
Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 51.038
  • rennt und rennt und rennt...
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #93 am: 23 März 2020, 05:47:17 »
Das ist 3 Wochen her und es ist ja nicht die ganze Wohnung ausgebrannt.
Bei uns sind Brandwohnungen vom Vermieter auch relativ schnell wieder hergerichtet.
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Offline Rennbiene

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 51.038
  • rennt und rennt und rennt...
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #94 am: 23 März 2020, 05:50:58 »
Man kann es lesen, BarbaraCT  :smile:

Bei Johannes ist für Ida nichts zu holen, der hatte Insolvenz und verdient als Paketbote wahrscheinlich nicht viel über dem Mindestlohn.
Gibt dann Unterhaltsvorschuss vom Amt.

Soo wenig ist der Selbstbehalt bei Insolvenz auch nicht.
Und mit Kind noch mal deutlich mehr. Ihm bleiben (wenn er überhaupt soviel verdient) ca.1800€.
Unterhalt (wenn auch nicht viel) kann er davon zahlen. Muss er davon zahlen.
Berlin ist größer, als die Meisten denken.  Die größte Ausdehnung des Stadtgebiets in Ost-West-Richtung beträgt rund 45 km, in Nord-Süd-Richtung etwa 38 km.
In diesem Sinne …
Herzliche Grüße von Rennbiene

Online Arti

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.438
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #95 am: 23 März 2020, 07:36:32 »
Man kann es lesen, BarbaraCT  :smile:

Bei Johannes ist für Ida nichts zu holen, der hatte Insolvenz und verdient als Paketbote wahrscheinlich nicht viel über dem Mindestlohn.
Gibt dann Unterhaltsvorschuss vom Amt.

Soo wenig ist der Selbstbehalt bei Insolvenz auch nicht.
Und mit Kind noch mal deutlich mehr. Ihm bleiben (wenn er überhaupt soviel verdient) ca.1800€.
Unterhalt (wenn auch nicht viel) kann er davon zahlen. Muss er davon zahlen.

Der Paketbotenverdienst ist ihm aber auch nicht auf ewig eintätowiert.
Ich halte Johannes für psychisch sehr labil.
Er hat damals einen Weg gefunden, sich durchzuschlängeln, in dem er sich mit Frauen zu Rendezvous verabredet hat- um bei denen zu duschen.
Nina hat ihm ja hinterhergeforscht, um ihn wiederzufinden. Johannes hatte sich damals wahnsinnig geschämt.
Im Grunde hat Nina ihn aufgebaut und betreut.
Für Johannes dürfte die Situation ein kompletter Rückschlag sein und ich glaube eher nicht, dass er die Kraft hat, das durchzustehen.
Ich glaube, es wird ihn wieder zurück auf die Straße ziehen. (Der Seesack war ein Symbol. Ahoi. Ich bin dann mal weg.)
Er wird nicht mehr zur Arbeit gehen. Er wird wieder dort hingehen, wo ihn Nina damals abgeholt hat,
nur in eine andere Stadt, weil er von Nina nicht mehr gefunden werden will.

Klaus hat seine Verachtung für Johannes mehrfach ausgedrückt.
Wenn Nina zu Klaus sagt: Was mach ich denn jetzt? Johannes ist doch unterhaltspflichtig, wird sich der Hase aus einem plötzlich erwachten Hasenstolz auf seine Hinterläufe stellen und zu Nina sagen:
Lass Nina. Wir schaffen das auch ohne Johannes.
Und aus Rache für die blutige Nase:  Dafür, kriegt er sie nicht mehr zu sehen.

Wenn Johannes und Nina verheiratet und Johannes nicht arbeitsfähig wäre- oder arbeitslos - wäre sie ihm sogar gegenüber unterhaltspflichtig.
Eine Freundin musste mehrere Prozesse führen, weil ihr Ex-Mann sie auf Unterhalt verklagt hat. Er war Alkoholiker und darum nicht arbeitsfähig. Die beiden hatten damals vier Kinder, drei waren minderjährig. Zwei lebten bei ihr, ein Kind bei ihm. Das war für sie alles sehr, sehr nervenaufreibend.

Wenn man im Bus nicht Eine
verrückte Person entdeckt,
ist man es selbst

Offline scrooge

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 14.829
  • Ach was!
    • Grenzwanderer
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #96 am: 23 März 2020, 08:32:31 »
Seit gestern ist mein Respekt vor Lea gestigen. Wir haben ein Geburtstagsvideo für meine Mutter gebastelt und gemerkt, dass das gar nicht so einfach ist. :blush:
"Vanaf een Gazelle zie je meer dan vanuit een Jaguar." (Frank van Rijn)

http://grenzwanderer.wordpress.com/

Offline BarbaraCT

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.003
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #97 am: 23 März 2020, 08:46:32 »

Der Paketbotenverdienst ist ihm aber auch nicht auf ewig eintätowiert.
Ich halte Johannes für psychisch sehr labil.
Er hat damals einen Weg gefunden, sich durchzuschlängeln, in dem er sich mit Frauen zu Rendezvous verabredet hat- um bei denen zu duschen.
Nina hat ihm ja hinterhergeforscht, um ihn wiederzufinden. Johannes hatte sich damals wahnsinnig geschämt.
Im Grunde hat Nina ihn aufgebaut und betreut.
Für Johannes dürfte die Situation ein kompletter Rückschlag sein und ich glaube eher nicht, dass er die Kraft hat, das durchzustehen.
Ich glaube, es wird ihn wieder zurück auf die Straße ziehen. (Der Seesack war ein Symbol. Ahoi. Ich bin dann mal weg.)
Er wird nicht mehr zur Arbeit gehen. Er wird wieder dort hingehen, wo ihn Nina damals abgeholt hat,
nur in eine andere Stadt, weil er von Nina nicht mehr gefunden werden will.


Den Eindruck hatte ich auch. Bei allem Verständnis für den Schlag, den er jetzt verkraften muss und der auch für einen psychisch stabileren Menschen ganz schön heftig wäre - Johannes ist offensichtlich der Typ, der immer wegläuft, nicht plant, Verantwortung auf die Dauer nicht durchhalten kann. Insofern ist er konsequent dargestellt.
Er wird also entweder zurück auf die Straße gehen oder bei seinem Vater unterschlüpfen - die beiden hatten sich ja wieder andeutungsweise angenähert.
(Übrigens mit Klaus' Hilfe, das wird Johannes gar nicht passen...)
Ich mach mein Ding
egal was die andern sagen
Ich geh meinen Weg, ob grade ob schräg
das ist egal
                                          (U.L.)

Offline Titania

  • Lindenstraessler
  • Beiträge: 730
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #98 am: 23 März 2020, 10:39:19 »
Was mir bezüglich der Baustelle aufgefallen ist: Müsste die nicht mit provisorischem Holzgeländer abgesichert sein? Stichwort Arbeitsschutz? Da hätte ja auch ein Bauarbeiter während der Arbeit abstürzen können.  :ohnmacht:

Offline Miracoli

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 21.166
Folge 1757 "Lindenstraße bleibt Lindenstraße" vom 22.03.2020
« Antwort #99 am: 23 März 2020, 10:52:12 »
Dachte ich gestern auch dran.

Die Baustelle dürfte auch nicht für jede(n) frei betretbar sein, sondern müsste so gut es geht verschlossen sein.