Autor Thema: Haustiere  (Gelesen 11404 mal)

Offline heinzi

  • Administrator
  • Akropolis-Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 43.063
  • Hausmeister
Haustiere
« Antwort #50 am: 26 September 2020, 15:23:21 »
Mephisto hat sich gleich mit in den Käfig gesetzt  :biggrin:.

Aha, keine  Transportboxdramen a la Malke?
Ich dachte, Transportboxen sind der Albtraum aller Katzen weil das Tierarzt bedeutet.

Chico liebte ja den Tierarzt, nur Leckerlies hat er erst nach der Behandlung genommen, da war er eigen. Hat dann aber auch nicht aufgehört zu betteln als hätte er drei Wochen nix zu fressen gehabt.
Das,war immer so peinlich  :biggrin:
So lang mein Herz noch schlägt, mich mein Gefühl noch trägt.
So lang werd ich, bis zum Schluss, einfach tun, was ich glaub das ich tun muss!

Wiki zur Lindenstraße

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 40.574
  • Philosophin
Haustiere
« Antwort #51 am: 26 September 2020, 15:23:53 »
 :1luvu:
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!

Offline Tulpe

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 29.220
  • Companion to the Doctor
Haustiere
« Antwort #52 am: 26 September 2020, 15:35:54 »
Auch  :1luvu:
Great minds discuss ideas; average minds discuss events; small minds discuss people. Eleanor Roosevelt

Flush the Turd November Third


http://www.die.net/moon/

Offline Miracoli

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 21.189
Haustiere
« Antwort #53 am: 26 September 2020, 15:52:41 »
Der kleine erinnert mich optisch ein wenig an Mira, oder irre ich da?

Jedenfalls scheint Mephisto sich zu freuen über den Kameraden.

Das war eine sehr schwere Zeit für Dich - nun wird es besser werden, bestimmt.

Auch wenn Du besonders Chester noch lange nachtrauern wirst.

Offline Vivian

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 39.760
  • Duchess of Evil
Haustiere
« Antwort #54 am: 26 September 2020, 18:40:31 »
Mira war getigert und weiß.



Mephisto war zwischendurch noch mal unten bei seinem neue Kumpel und hat ihm allerlei erzählt (jedenfalls klang das ganze Gemaunze so). Der Kleine hat sich immerhin schon mal das Nachbarzimmer angesehen, aber ansonsten bleibt er noch in Sicherheit unter dem Bett.

Ja, wäre schön, wenn jetzt ein wenig innere Erholung eintreten könnte. Irgendwann sind die Kräfte aufgebraucht.
Good things happen in Philadelphia. Eine Grenze hat Tyrannenmacht.

Offline Tinka

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 21.002
  • Das rote Tuch
    • Foddos
Haustiere
« Antwort #55 am: 26 September 2020, 19:23:53 »
 :heart:
  :thumb_up:
Glaub nicht alles was du denkst!

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 82.277
  • Board-Zitrone
Haustiere
« Antwort #56 am: 27 September 2020, 08:57:17 »
Da im Meinereiner danach gefragt wurde.



Es ist noch etwas zwiespältig, vor wenigen Monaten hatte ich hier mit Mira und Chester meine Familie, nun sind zwei mehr oder weniger fremde Katzen hier. Und das tut zuerst mal auch wirklich sehr, sehr weh, weil man den doppelten Verlust in so kurzer Zeit wieder schmerzlich spürt.

Was für eine schöne Begrüßungsszene.  :smile:

Ich kann deine Gefühle verstehen, finde es aber toll, dass du dich jetzt so schnell entschlossen hast, und dass es auch direkt geklappt hat. Ich wünsche dir, dass die beiden sich gut anfreunden und du mit der Zeit deinen Frieden damit findest. Die anderen bleiben ja in deinem Herzen.
¡Sueco viejo!

Offline Vivian

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 39.760
  • Duchess of Evil
Haustiere
« Antwort #57 am: 27 September 2020, 11:20:49 »
Danke, Salessia!

Hier entwickelt es sich ganz gut. Die beiden verstehen sich gut, es wird viel gespielt und gebalgt - momentan sind wir also in der Stufe "Auerbachs Keller"  :biggrin:.

Faustus ist gestern sogar auf das Bett gesprungen und hat ein wenig auf meine Beine gelegt und geschnurrt - und der kann vielleicht schnurren! So wenig Katze, aber das Schnurren hört man ungelogen noch ein Stockwerk drüber. Er ist nicht lange geblieben und er kämpft den katzenüblichen Kampf Neugier gegen Angst. Heute, als ich Frühstück machte, strolchte er in der Küche herum, kam immer wieder mal zu mir, ging aber auch immer wieder gleich.

Wenn er alleine ist, weint er herzzerreißend, meistens geht Mephisto dann hin, einmal habe ich über die Treppenbrüstung geschaut und mit ihm geredet. Er ist auch nicht abgehauen, hat mich aufmerksam angehört (klar, ich hab ja auch gesagt "Das gehört jetzt alles dir."). Als Faustus in Chesters und Miras geliebten Korb ging, war das gar nicht leicht, da musste ich mich davon abhalten, ihn da sanft zu verscheuchen. Das sind Momente, in denen die in den letzten vier Wochen so reichlich geflossenen Tränen wieder aufsteigen und ich ertappe mich schon immer wieder dabei, dass ich mir wünsche, es wäre alles wieder so, wie es doch eigentlich sein sollte, mit den eigentlichen Katzenbewohnern.

Aber es ist auch sehr schön, zu sehen, wie der Kleine sich Stück für Stück weiter vorwagt und wie toll sich die beiden verstehen. Ein wenig habe ich manchmal den Eindruck, dass Mephisto etwas eifersüchtig ist, wenn ich mich zu sehr dem jungen Faustus widme, aber im Allgemeinen tollen die beiden umher, als ob sie einander schon ewig kennen, und das war der Sinn der Sache.

Ein weiteres Foto konnte ich noch nicht machen, dafür ist Faustus immer zu schnell weg. Er sieht ulkig aus - lange Beine und große Pfoten auf diesen winzigen Körper und dazu läuft er recht lustig, ein wenig unbeholfen, als ob er zu große Schuhe tragen würde. Ich könnte mir vorstellen, dass er mal ziemlich groß wird. Jedenfalls: den beiden geht es gut, ich glaube, er wird sich hier wohlfühlen und damit ist der Zweck der Übung erfüllt.
Good things happen in Philadelphia. Eine Grenze hat Tyrannenmacht.

Offline heinzi

  • Administrator
  • Akropolis-Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 43.063
  • Hausmeister
Haustiere
« Antwort #58 am: 27 September 2020, 11:50:14 »
Das liest sich wie der wunderschöne Beginn einer langen tollen Freundschaft.

Und du wirst hoffentlich auch bald viel Freude mit den zwei Neuen haben , auch das sollte Sinn und Zweck der Übung sein.
So lang mein Herz noch schlägt, mich mein Gefühl noch trägt.
So lang werd ich, bis zum Schluss, einfach tun, was ich glaub das ich tun muss!

Wiki zur Lindenstraße

Offline Miracoli

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 21.189
Haustiere
« Antwort #59 am: 27 September 2020, 12:26:28 »
Da kann ich mich heinzi nur anschließen - das war die richtige Entscheidung.

Offline Schnecke

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.353
Haustiere
« Antwort #60 am: 27 September 2020, 14:24:50 »
Oh ja  :smile:

Offline Vivian

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 39.760
  • Duchess of Evil
Haustiere
« Antwort #61 am: 30 September 2020, 12:22:28 »
In Beantwortung von heinzis Frage im Meinereiner  :smile:.

Es klappt weiterhin gut. Faustus und Mephisto sind jetzt dicke Kumpel, spielen sehr viel, der Kleine sucht immer Mephistos Nähe und der scheint sich zu freuen, Gesellschaft zu haben. Ich muss auch nicht mehr stundenlang den Ball die Treppen hoch und runter werfen, obwohl er auch weiterhin ab und zu zum Spielen zu mir kommt, was ich schön finde.

Seit dem zweiten Abend hier kommt Faustus jeden Abend auf's Bett und liegt schnurrend da (s. Foto). Sonst hat er manchmal noch ein wenig Angst, wenn ich irgendwo vorbeilaufe, aber das kann ich verstehen, wenn man gerade zwei Handvoll ist. Er kommt aber schon immer öfter in meine Nähe und wenn ich auf dem Boden sitze, lässt er sich auch gerne streicheln. Sobald man ihn streichelt, kippt er auf die Seite um, wie bei einem Knopfdruck.

Für mich ist es weiterhin etwas zwiespältig, weil die zwei eigentlichen Bewohner nicht mehr hier sind. Aber es ist schön, dass die Jungs sich so wohl fühlen und der Kleine jeden Tag mutiger wird.

Good things happen in Philadelphia. Eine Grenze hat Tyrannenmacht.

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 40.574
  • Philosophin
Haustiere
« Antwort #62 am: 30 September 2020, 12:24:31 »
Jetzt freue ich mich auf zuhause, denn hier im Büro kann ich das Foto leider nicht sehen. :smile:
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!

Offline heinzi

  • Administrator
  • Akropolis-Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 43.063
  • Hausmeister
Haustiere
« Antwort #63 am: 30 September 2020, 12:27:22 »
 Schön, dass es mit euch dreien so klappt!
So lang mein Herz noch schlägt, mich mein Gefühl noch trägt.
So lang werd ich, bis zum Schluss, einfach tun, was ich glaub das ich tun muss!

Wiki zur Lindenstraße

Offline heinzi

  • Administrator
  • Akropolis-Stammgast
  • *****
  • Beiträge: 43.063
  • Hausmeister
Haustiere
« Antwort #64 am: 30 September 2020, 12:28:07 »
Jetzt freue ich mich auf zuhause, denn hier im Büro kann ich das Foto leider nicht sehen. :smile:

Ein sehr herziges Foto, man wird direkt neidisch  :smile:
So lang mein Herz noch schlägt, mich mein Gefühl noch trägt.
So lang werd ich, bis zum Schluss, einfach tun, was ich glaub das ich tun muss!

Wiki zur Lindenstraße

Offline Vivian

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 39.760
  • Duchess of Evil
Haustiere
« Antwort #65 am: 30 September 2020, 12:32:46 »
Dann stelle ich noch mal ein paar ein, damit sich das Nach-Hause-Kommen für Philo lohnt  ;).





Good things happen in Philadelphia. Eine Grenze hat Tyrannenmacht.

Offline Miracoli

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 21.189
Haustiere
« Antwort #66 am: 30 September 2020, 13:30:55 »
Auf dem letzten Fotos sieht der kleine ganz schön groß aus, fast wie ein richtiger Kater.  :smile:

Das Spielzeug funktioniert?

Offline Schnecke

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.353
Haustiere
« Antwort #67 am: 30 September 2020, 19:17:01 »
Ist der niedlich  :heart:

Offline Schnecke

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.353
Haustiere
« Antwort #68 am: 30 September 2020, 19:23:27 »
"Mein" Kater (also der Besuchskater, der schon lange mehr Inventar als Besuch ist  :biggrin:) ist jetzt tatsächlich auch ein bisserl "unser" Kater. Der Nachbar ist wieder in die USA gegangen und bleibt auch da (er hat schon Arbeit gefunden). Seine Mutter ist da, aber der Kater mag Männer lieber. Er ist jetzt viel bei uns, aber auch bei der Nachbarin.

Auf alle Fälle war er beleidigt als wir eine Woche nicht da waren (da hat er uns einen Abend lang die kalte Schulter gezeigt), hat sonst sehr genossen dass er ein- und ausgehen konnte wie er wollte (bzw. wie wir da waren).

Seit Montag haben wir uns auch wieder in die Reihe der Werktätigen eingereiht und Montag und Dienstag war ich auch im Büro. Da mussten wir ihn in der Früh rauswerfen, man merkte schon dass er lieber dageblieben wäre (er ist ja Freigänger, wenn wir ihn 10 Stunden alleine in der Wohnung lassen ist er sicher totunglücklich). Heute war ich wieder im Homeoffice, man hat gemerkt wie er das genossen hat. Er hat sich nach dem Frühstück gemütlich auf seinem Katzenbett gemacht und sogar im Schlaf ein bisserl gegurrt.  :inlove:

Offline Philo

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 40.574
  • Philosophin
Haustiere
« Antwort #69 am: 30 September 2020, 19:43:46 »
Dann stelle ich noch mal ein paar ein, damit sich das Nach-Hause-Kommen für Philo lohnt  ;).







Danke.

Hach, da kribbbelt es in meinen Fingern.. schade, dass ich Faustus am Laptop nicht kraulen kann  :smile:
08.12.1985-29.03.2020
Danke für 1758 Folgen!

Offline Vivian

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 39.760
  • Duchess of Evil
Haustiere
« Antwort #70 am: 30 September 2020, 19:44:01 »
 :smile:

Klingt idyllisch.

Wir hatten auch mal einen Kater, der immer stinkbeleidigt war, wenn wir es wagten, in Urlaub zu fahren.
Good things happen in Philadelphia. Eine Grenze hat Tyrannenmacht.

Offline Vivian

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 39.760
  • Duchess of Evil
Haustiere
« Antwort #71 am: 30 September 2020, 19:44:52 »

Hach, da kribbbelt es in meinen Fingern.. schade, dass ich Faustus am Laptop nicht kraulen kann  :smile:

 :biggrin:

Das würde er genießen, er ist sehr verschmust.
Good things happen in Philadelphia. Eine Grenze hat Tyrannenmacht.

Offline Vivian

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 39.760
  • Duchess of Evil
Haustiere
« Antwort #72 am: 30 September 2020, 19:46:45 »
Auf dem letzten Fotos sieht der kleine ganz schön groß aus, fast wie ein richtiger Kater.  :smile:

Das Spielzeug funktioniert?

Ja, das letzte Foto habe ich im Liegen gemacht, da sieht man, was das ausmacht. Er ist eigentlich so unglaublich winzig, daß ich es selbst immer kaum glauben kann.

Er ist noch dabei, den allgemeinen Kram zu entdecken, der hier für die Katzen rumliegt. Das Leckerlispielzeug steht hier ja nicht offen rum, weil es zu groß ist. Er ist allerdings nicht so scharf auf Leckerlis an sich.
Good things happen in Philadelphia. Eine Grenze hat Tyrannenmacht.

Offline Miracoli

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 21.189
Haustiere
« Antwort #73 am: 30 September 2020, 20:10:49 »
Schnecke, Du musst deinem Chef klar machen, dass der neue Hauskater eindeutig Home Office bevorzugt.  :biggrin:

Komischer Faustus - nicht scharf auf Leckerlis?

Kein Wunder, dass der arme so klein und dünn ist.  ;)

Offline Vivian

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 39.760
  • Duchess of Evil
Haustiere
« Antwort #74 am: 30 September 2020, 20:11:41 »
Der Arme frißt wie ein Scheunendrescher  :biggrin:
Good things happen in Philadelphia. Eine Grenze hat Tyrannenmacht.