Autor Thema: Hochdeutsch - Hessisch  (Gelesen 75050 mal)

Offline D21

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 28.787
  • "Alles hat seine zwei Seiten."
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #50 am: 05 Dezember 2005, 10:44:32 »
Und, hat's geschmeckt?
"Wir müssen alle miteinander klar kommen." (Iris Brooks, 7. Mrz. 2019)

Offline Girlfriend

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 19.124
  • Mia san mia
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #51 am: 06 Februar 2006, 00:14:51 »
FC Bayern - für immer mein Verein

Offline Mariies

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.516
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #52 am: 06 Februar 2006, 00:19:55 »
aus Bembelsche wurde doch früher beim blauen Bock immer ausgeschenkt, oder?

Offline Girlfriend

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 19.124
  • Mia san mia
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #53 am: 06 Februar 2006, 00:24:35 »
Bembel genügt Mariies, ansonsten  '<img'>
FC Bayern - für immer mein Verein

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.411
  • Power-Poster von nebenan.
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #54 am: 06 Februar 2006, 00:49:29 »
Bembelritter
aus Kamelopedia, der freien Wissensdatenbank

Ein im Bundesland Hessen seßhafter Orden, der den Glauben vertritt, dass der heilige Gral in Wirklichkeit ein Bembel war. Das Oberhaupt dieser Vereinigung ist Heinz Schenk. Heinz Schenk wurde mehrfach ausgezeichnet für seine aufopferungsvolle Arbeit für die Verbreitung des Glaubens der Bembelritter und der Bembel an sich. Mit regelmäßigen Bembelgesängen beim Blauen Bock oder dem preisgekrönten Film Kein Pardon schießt Heinz Schenk den absoluten Bembel ab.

Für diejenigen Hessen, die nicht soviel von dem sogenannten Stöffsche oder auch Äppler oder Ebbelwoi trinken können, hat die Keramikindustrie kleine Bembel sogenannte Bembelscher konzipiert.

Kaufen kann man diese Bembel am besten in Frankfurt, auf der sogenannten Dippemess




♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.411
  • Power-Poster von nebenan.
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #55 am: 14 März 2006, 12:37:40 »
Gibt es den "Watz" eigentlich auch ausserhalb Hessens?
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Mariies

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.516
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #56 am: 14 März 2006, 12:38:35 »
Was oder wer ist "Watz"?

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.411
  • Power-Poster von nebenan.
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #57 am: 14 März 2006, 12:40:41 »
Zitat (Mariies @ 14 03 2006,12:38)
Was oder wer ist "Watz"?

Eine wilde Wutz.

Allerdings auch ein berüchtigter Kinderschreck. "Gleich kommt der wilde Watz und frisst dich!"

http://www.watzbuch.tk/

http://www.darmstadtgalerie.de/details.php?image_id=632







♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.303
  • Queen of totally everything
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #58 am: 14 März 2006, 12:56:51 »
Zitat (Hamlet @ 14 03 2006,12:40)
http://www.watzbuch.tk/

Kennt ihr den Watz ? Jedes Kind hat einen Watz.

Ich hatte keinen. Ich hatte einen Kellerkobold. Und zum Erschrecken einen Mumätz. Die Viecher hat sich mein Opa ausgedacht, nehm ich mal an.
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.411
  • Power-Poster von nebenan.
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #59 am: 14 März 2006, 13:11:59 »
"Mumätz" hört sich aber ähnlich an wie "Watz".
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Malke

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 22.756
  • Altes Verlagswesen
    • Weltgrößte Tiergeschichtensammlung
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #60 am: 14 März 2006, 13:12:50 »
Schwäbische Kobolde sind mir unbekannt. In Entsprechung zu Glückskinds "Mumätz" gab es bei uns den "Nachtgrabb", der angeblich die Kinder holt, die noch nach Einbruch der Dunkelheit unterwegs sind.

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.303
  • Queen of totally everything
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #61 am: 14 März 2006, 13:16:12 »
Zitat (Hamlet @ 14 03 2006,13:11)
"Mumätz" hört sich aber ähnlich an wie "Watz".

Sächsischer Watz.  '<img:'>  Der wohnt übrigens im Kleiderschrank.
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.411
  • Power-Poster von nebenan.
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #62 am: 14 März 2006, 13:21:29 »
Zitat (Malke @ 14 03 2006,13:12)
Schwäbische Kobolde sind mir unbekannt.

Der Schwabe als solcher IST ein Kobold!
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.411
  • Power-Poster von nebenan.
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #63 am: 14 März 2006, 13:23:31 »
Zitat (das Glückskind @ 14 03 2006,13:16)
Zitat (Hamlet @ 14 03 2006,13:11)
"Mumätz" hört sich aber ähnlich an wie "Watz".

Sächsischer Watz.  '<img:'>  Der wohnt übrigens im Kleiderschrank.

Ich meinte mit Watz aber eigentlich die fette Sau bzw. die Wildsau.

"Kerle wäij en Watz" würde man zB. auch zum Bullen von Tölz sagen.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.303
  • Queen of totally everything
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #64 am: 14 März 2006, 13:28:57 »
Redest Du eigentlich auch so?   '<img:'>
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.411
  • Power-Poster von nebenan.
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #65 am: 15 März 2006, 02:57:16 »
Zitat (das Glückskind @ 14 03 2006,13:28)
Redest Du eigentlich auch so?   '<img:'>

Nein, als Exilböhme kann ich das nur imitieren, mehr oder weniger erfolgreich, eher weniger. Als ich noch für Ingenieurbüros unterwegs war, wurden mir alle nur möglichen Provenienzen unterstellt, es reichte von Östereich (kein Wunder, Böhmen war ja K.u.K. Gebiet...) bis rauf nach Holland. Extremfall war, als man mich eine Zeitlang für einen Spanier hielt. In Irland wollte man mir übrigens auch oft nicht glauben, daß ich Deutscher sei, "Die Deutschen lachen doch nicht", hieß es. Mit der böhmisch-tschechischen Herkunft kamen sie dann aber klar; die Leute von dort vertragen Bier und lachen viel.

Watz' Ende:

  
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline Glufamichel

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 5.910
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #66 am: 15 März 2006, 07:54:45 »
Hamlet, da krieg ich schon wieder Hunger.

Offline Malke

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 22.756
  • Altes Verlagswesen
    • Weltgrößte Tiergeschichtensammlung
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #67 am: 15 März 2006, 07:59:51 »
Wie würden wir denn das Erscheinungsbild des Bullen von Tölz beschreiben? Im Dialekt meiner Eltern: "ein mords Trumm Mannsbild". "Blochl" hab ich auch schon gehört.




Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 82.556
  • Board-Zitrone
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #68 am: 15 März 2006, 09:18:00 »
Weiß jemand von euch, in welcher Gegend man sagt: die Betten sind schon beschissen (anstelle von bezogen)? Angeblich hat ein Lehrer meiner Tochter erzählt, dass seine Mutter das sagt.
¡Sueco viejo!

Offline Glufamichel

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 5.910
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #69 am: 15 März 2006, 09:22:53 »
Aus dem Remstal kommt der Lehrer nicht.

Offline markus

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 24.349
    • asumme suomessa
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #70 am: 15 März 2006, 09:50:57 »
aus dem alemannischen Raum auch nicht
Read very carefully, I shall post this only once!

http://asummesuomessa.wordpress.com/

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 82.556
  • Board-Zitrone
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #71 am: 15 März 2006, 10:02:15 »
Wahrscheinlich hat der Lehrer den Schülern einen Bären aufgebunden. Aber vielleicht kommt ja noch von einem von euch die Bestätigung.
¡Sueco viejo!

Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.411
  • Power-Poster von nebenan.
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #72 am: 15 März 2006, 10:17:52 »
Zitat (salessia @ 15 03 2006,09:18)
Weiß jemand von euch, in welcher Gegend man sagt: die Betten sind schon beschissen (anstelle von bezogen)? Angeblich hat ein Lehrer meiner Tochter erzählt, dass seine Mutter das sagt.

Klingt nach Biedermeierdeutsch. Man sagt ja zB. auch "er trägt einen zerschossenen Gehrock".
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline salessia

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 82.556
  • Board-Zitrone
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #73 am: 15 März 2006, 10:20:08 »
Heißt "zerschossen" dann sowas wie ausgeblichen oder abgetragen? Das kenne ich nämlich als "verschossen".
¡Sueco viejo!

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.303
  • Queen of totally everything
Hochdeutsch - Hessisch
« Antwort #74 am: 15 März 2006, 11:30:14 »
Zitat (Hamlet @ 15 03 2006,02:57)
Zitat (das Glückskind @ 14 03 2006,13:28)
Redest Du eigentlich auch so?   '<img:'>

Nein, als Exilböhme kann ich das nur imitieren, mehr oder weniger erfolgreich, eher weniger. Als ich noch für Ingenieurbüros unterwegs war, wurden mir alle nur möglichen Provenienzen unterstellt, es reichte von Östereich (kein Wunder, Böhmen war ja K.u.K. Gebiet...) bis rauf nach Holland. Extremfall war, als man mich eine Zeitlang für einen Spanier hielt. In Irland wollte man mir übrigens auch oft nicht glauben, daß ich Deutscher sei, "Die Deutschen lachen doch nicht", hieß es. Mit der böhmisch-tschechischen Herkunft kamen sie dann aber klar; die Leute von dort vertragen Bier und lachen viel.

Das beruhigt mich.  Mich hält man auch für alles Mögliche, nur nicht für eine aus Sachsen (bin ich ja eigentlich auch nicht).

Zitat (Hamlet @ 15 03 2006,02:57)

Watz' Ende:


Woah, die arme Sau!  '<img'>
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/