Autor Thema: Schweizerismen  (Gelesen 64400 mal)

Offline truhe

  • Administrator
  • Lindenstrassenurgestein
  • *****
  • Beiträge: 9.052
  • Forumsbastler
    • http://www.edv-rohde.de
Schweizerismen
« Antwort #25 am: 02 Januar 2006, 22:28:51 »
Schön Dich mal wieder hier zu lesen Schnecke.
Vanillekipferl kenn ich ja auch, aber als ich letztes Jahr in Zürich war und ein Croissant erspäht hatte hab ich die Kellnerin gefragt ob ich sie ein Croissant haben. Darauf die Antwort nein, nur Kipferli oder Kipferl (kann auch sein dass sie Gipferli bzw. Gipferl gesagt hat)
wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;)
hier spukt es wohl
Chat-Statistik Chat-Protokolle
@heinzi FAQ

Offline Hoheit

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.005
Schweizerismen
« Antwort #26 am: 03 Januar 2006, 09:22:25 »
Zitat (scrooge @ 02 01 2006,20:32)
Das Blatt ist übrigens genial, das werde ich demnächst mal verbraten.

Stimmt, Du machst ja auch deutsch.
Dann dürfte diese Seite eine Fundgrube für dich sein.
Theoretisch ist das diese Seite auf Deutschland übersetzt. (Gabs zu meiner Zeit noch nicht)

Offline timo1979

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.793
  • Tanjaversteher
Schweizerismen
« Antwort #27 am: 03 Januar 2006, 13:31:36 »
Zitat (Girlfriend @ 02 01 2006,17:25)
Zitat (timo1979 @ 02 01 2006,14:40)
Habe heute von Girlie eine PM erhalten, ich hätte "Redaktor" anstelle von "Redakteur" in einem Beitrag geschrieben.

Petze!  ':p:'

War nicht petzerisch gemeint Girlie. Und um das hier auch gleich richtig zu stellen: Girlie hat mich ausdrücklich NICHT belehren wollen, und ich habe die PM auch keineswegs persönlich genommen.

War einfach ein schöner Anlass für diesen Fred. In diesem Sinne: Danke, Girlie.  '<img:'>




"In my hysterical state, my grammar has flown out the window!" (Fiona Wallace, Web Therapy)

Offline timo1979

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.793
  • Tanjaversteher
Schweizerismen
« Antwort #28 am: 03 Januar 2006, 13:32:50 »
Zitat (Hoheit @ 02 01 2006,17:00)
Wir sind in der Nachmittagspause Kaffee trinken gegangen - eine Schaali - und die Bedienung hat doch tatsächlich zum Wohl gesagt.

Naja, ich bin ja manchmal auch eine Bedienung, und da sagt man halt beim Essen "E Guete" und wenn jemand nur was zu trinken nimmt "Zum Wohl" - gar nichts sagen wär ja irgendwie unfreundlich.
"In my hysterical state, my grammar has flown out the window!" (Fiona Wallace, Web Therapy)

Offline timo1979

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.793
  • Tanjaversteher
Schweizerismen
« Antwort #29 am: 03 Januar 2006, 13:35:31 »
Zitat (Hoheit @ 02 01 2006,17:40)
Weiß jemand die Lösung für Nummer 6/26?
(ist ein pdf Dokument)
Zwillingsformeln

Grins... Das heisst DEUTSCH und DEUTLICH. Ein sehr schweizerischer Ausspruch, offensichtlich.
"In my hysterical state, my grammar has flown out the window!" (Fiona Wallace, Web Therapy)

Offline timo1979

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.793
  • Tanjaversteher
Schweizerismen
« Antwort #30 am: 03 Januar 2006, 13:39:24 »
Zitat (markus @ 02 01 2006,20:44)
Salessia, Schümli ist ein schweizerdeutscher Ausdruck, stimmt. Ist ein Café crème, also mit feiner Schaumhaube drauf.

Wobei ja ein Kaffee crème eigentlich ein normaler Kaffee mit einem kleinen Crème dazu ist. Das Crème ist flüssiger Halbrahm (also Sahne) in einem kleinen braunen Plastikbehälterchen mit einem Aludeckel. Auf diesen Aludeckeln ("Kaffeerahmdeckeli") gibt's lustige Motive, und viele Leute sammeln die tatsächlich wie Briefmarken.
"In my hysterical state, my grammar has flown out the window!" (Fiona Wallace, Web Therapy)

Offline Hoheit

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.005
Schweizerismen
« Antwort #31 am: 03 Januar 2006, 13:41:33 »
Zitat (timo1979 @ 03 01 2006,13:32)
Zitat (Hoheit @ 02 01 2006,17:00)
Wir sind in der Nachmittagspause Kaffee trinken gegangen - eine Schaali - und die Bedienung hat doch tatsächlich zum Wohl gesagt.

Naja, ich bin ja manchmal auch eine Bedienung, und da sagt man halt beim Essen "E Guete" und wenn jemand nur was zu trinken nimmt "Zum Wohl" - gar nichts sagen wär ja irgendwie unfreundlich.

Hier bekommt man den Kaffee hingestellt mit einem freundlichen Bitteschön.
Wobei ich jetzt einfach mal unterstell, dass die Schweizer höflichere Leute sind als wie wir Deutschen.

Offline Malke

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 22.756
  • Altes Verlagswesen
    • Weltgrößte Tiergeschichtensammlung
Schweizerismen
« Antwort #32 am: 03 Januar 2006, 13:42:20 »
Ich weise es immer empört von mir, wenn ich Texte für meine Schweizer Kollegen mitproduzieren soll. Kann ich nicht. ß durch ss ersetzen, das brächte ich noch hin, aber es gibt eben spezifische Schreibweisen und Vokabeln, die ich nicht beherrsche. Ich sage immer: "Die kriegen von mir die deutsche Vorlage. Einschwyzern und einwelschen müssen sie's selber."

Selbst die Geldbeträge werden anders geschrieben. Statt 500.000,–  geht das irgendwie so: 500'000'–. Oder so ähnlich.

Offline markus

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 24.350
    • asumme suomessa
Schweizerismen
« Antwort #33 am: 03 Januar 2006, 13:43:34 »
Read very carefully, I shall post this only once!

http://asummesuomessa.wordpress.com/

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.303
  • Queen of totally everything
Schweizerismen
« Antwort #34 am: 03 Januar 2006, 13:48:29 »
Zitat (markus @ 02 01 2006,17:12)
endlich fiehl au ich mi drhei  '<img'>

Das wusste ich ja auch noch gar nicht, dass Du aus der Schweiz bist.
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline timo1979

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.793
  • Tanjaversteher
Schweizerismen
« Antwort #35 am: 03 Januar 2006, 13:49:17 »
Zitat (Malke @ 03 01 2006,13:42)
Statt 500.000,–  geht das irgendwie so: 500'000'–. Oder so ähnlich.

Korrekt ist in der Schweiz: 500'000.-

So kann man Geldbeträge besser von anderen Kommazahlen unterscheiden. Ausserdem spricht man beispielsweise 5,75 "fünf Komma siebenfünf" und nicht "fünf Komma fünfundziebzig" *schauder*.
"In my hysterical state, my grammar has flown out the window!" (Fiona Wallace, Web Therapy)

Offline timo1979

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.793
  • Tanjaversteher
Schweizerismen
« Antwort #36 am: 03 Januar 2006, 13:51:15 »
Zitat (Hoheit @ 03 01 2006,13:41)
Wobei ich jetzt einfach mal unterstell, dass die Schweizer höflichere Leute sind als wie wir Deutschen.

"Bitteschön" ist halt irgendwie schon wieder "zu deutsch" für uns Schweizer. Wobei man das auch hört, klar.

Und wegen der Höflichkeit: Es gibt auch in der Schweiz Gegenden, die als "unhöflicher" eingestuft werden als andere. Aber ich möchte mich hier nicht auf die Äste hinauslassen. (War das jetzt gerade ein schweizerisches Sprichwort, oder kennt man das in Deutschland auch?)
"In my hysterical state, my grammar has flown out the window!" (Fiona Wallace, Web Therapy)

Offline markus

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 24.350
    • asumme suomessa
Schweizerismen
« Antwort #37 am: 03 Januar 2006, 13:52:47 »
Zitat (das Glückskind @ 03 01 2006,13:48)
Zitat (markus @ 02 01 2006,17:12)
endlich fiehl au ich mi drhei  '<img'>

Das wusste ich ja auch noch gar nicht, dass Du aus der Schweiz bist.

5 km weiter westlich bzw. 1 km weiter südlich, und ich wäre einer. Aber so bin ich noch Deutscher  '<img:'>
Read very carefully, I shall post this only once!

http://asummesuomessa.wordpress.com/

Offline timo1979

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.793
  • Tanjaversteher
Schweizerismen
« Antwort #38 am: 03 Januar 2006, 13:53:32 »
Zitat (markus @ 03 01 2006,13:43)
Bildung in meiner "Heimatsprache" '<img'>

Sehr fragwürdig - da es ja keine übereinstimmende Rechtschreibung für die schweizerischen Dialekte gibt. Oder irre ich mich da?
"In my hysterical state, my grammar has flown out the window!" (Fiona Wallace, Web Therapy)

Offline markus

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 24.350
    • asumme suomessa
Schweizerismen
« Antwort #39 am: 03 Januar 2006, 13:54:02 »
Zitat (timo1979 @ 03 01 2006,13:49)
Zitat (Malke @ 03 01 2006,13:42)
Statt 500.000,&#8211;  geht das irgendwie so: 500'000'&#8211;. Oder so ähnlich.

Korrekt ist in der Schweiz: 500'000.-

So kann man Geldbeträge besser von anderen Kommazahlen unterscheiden. Ausserdem spricht man beispielsweise 5,75 "fünf Komma siebenfünf" und nicht "fünf Komma fünfundziebzig" *schauder*.

was ich bei der Schweizer Schreibweise auch praktisch finde: Auf dem Nummernblock der PC-Tastatur ist neben der Null ein . und kein , wie hierzulande
Read very carefully, I shall post this only once!

http://asummesuomessa.wordpress.com/

Offline timo1979

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.793
  • Tanjaversteher
Schweizerismen
« Antwort #40 am: 03 Januar 2006, 13:55:16 »
Zitat (markus @ 03 01 2006,13:54)
was ich bei der Schweizer Schreibweise auch praktisch finde: Auf dem Nummernblock der PC-Tastatur ist neben der Null ein . und kein , wie hierzulande

Und das "Esszett" kann ich hier auch lange suchen auf der Tastatur. Wo ist das bei euch Deutschen??
"In my hysterical state, my grammar has flown out the window!" (Fiona Wallace, Web Therapy)

Offline markus

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 24.350
    • asumme suomessa
Schweizerismen
« Antwort #41 am: 03 Januar 2006, 13:56:28 »
Zitat (timo1979 @ 03 01 2006,13:53)
Zitat (markus @ 03 01 2006,13:43)
Bildung in meiner "Heimatsprache" '<img'>

Sehr fragwürdig - da es ja keine übereinstimmende Rechtschreibung für die schweizerischen Dialekte gibt. Oder irre ich mich da?

keine Ahnung, aber es gibt sicher grammatikalische Unterschiede. Diese Seite ist ja auch die "alemannische" Version und nicht die "schwyzerdütschi".
Basler schreiben ja auch schon ganz anders wie andere Schweizer (ist zumindest mein Eindruck)
Ich würde jetzt auch eher Dütschland wie Dytschland schreiben.
Read very carefully, I shall post this only once!

http://asummesuomessa.wordpress.com/

Offline Malke

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 22.756
  • Altes Verlagswesen
    • Weltgrößte Tiergeschichtensammlung
Schweizerismen
« Antwort #42 am: 03 Januar 2006, 13:56:53 »
Das ß ich sozusagen der Kleinbuchstabe vom Fragezeichen ... zumindest ist es auf dieser Taste positioniert.

Offline markus

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 24.350
    • asumme suomessa
Schweizerismen
« Antwort #43 am: 03 Januar 2006, 13:57:23 »
neben der Null (zwei Tasten links von der Löschen-Taste)
Read very carefully, I shall post this only once!

http://asummesuomessa.wordpress.com/

Offline das Glückskind

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 27.303
  • Queen of totally everything
Schweizerismen
« Antwort #44 am: 03 Januar 2006, 13:58:37 »
Zitat (markus @ 03 01 2006,13:52)
Zitat (das Glückskind @ 03 01 2006,13:48)
Zitat (markus @ 02 01 2006,17:12)
endlich fiehl au ich mi drhei  '<img'>

Das wusste ich ja auch noch gar nicht, dass Du aus der Schweiz bist.

5 km weiter westlich bzw. 1 km weiter südlich, und ich wäre einer. Aber so bin ich noch Deutscher  '<img:'>

Ach so.  '<img:'>

auf die Äste hinauslassen

Hab ich so noch nie gehört. Heißt das so viel wie "aufs Glatteis wagen"?
"I loathe nostalgia. I don’t believe in anything before penicillin."
Diana Vreeland


>^..^<

http://www.sharkproject.org/

Offline timo1979

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.793
  • Tanjaversteher
Schweizerismen
« Antwort #45 am: 03 Januar 2006, 13:59:55 »
Zitat (das Glückskind @ 03 01 2006,13:58)
auf die Äste hinauslassen


Hab ich so noch nie gehört. Heißt das so viel wie "aufs Glatteis wagen"?
Genau. "Sich angreifbar machen" in etwa.
"In my hysterical state, my grammar has flown out the window!" (Fiona Wallace, Web Therapy)

Offline timo1979

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.793
  • Tanjaversteher
Schweizerismen
« Antwort #46 am: 03 Januar 2006, 14:00:48 »
Zitat (Malke @ 03 01 2006,13:56)
Das ß ich sozusagen der Kleinbuchstabe vom Fragezeichen

Da kommt bei mir Folgendes heraus, wenn ich diese Taste drücke: '
"In my hysterical state, my grammar has flown out the window!" (Fiona Wallace, Web Therapy)

Offline Mariies

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.516
Schweizerismen
« Antwort #47 am: 03 Januar 2006, 14:19:55 »
In meinem Nachnamen kommt ein ß vor. Würde ich dann in der Schweiz ss oder sz geschrieben?

Offline timo1979

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 9.793
  • Tanjaversteher
Schweizerismen
« Antwort #48 am: 03 Januar 2006, 14:26:54 »
Zitat (Mariies @ 03 01 2006,14:19)
In meinem Nachnamen kommt ein ß vor. Würde ich dann in der Schweiz ss oder sz geschrieben?

Schwierige Frage. Wohl aus Bequemlichkeit mit ss, wobei du natürlich auf das "Esszett" bestehen und so alle schweizerischen Ämter verrückt machen könntest - weil die das ja nicht auf ihrer Tastatur haben.  ':p:'
"In my hysterical state, my grammar has flown out the window!" (Fiona Wallace, Web Therapy)

Offline Malke

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 22.756
  • Altes Verlagswesen
    • Weltgrößte Tiergeschichtensammlung
Schweizerismen
« Antwort #49 am: 03 Januar 2006, 15:36:47 »
Das gäbe bestimmt den schönsten Behördenknatsch, wenn jemand mal eine Zeitlang in der Schweiz gelebt hat und nun Papiere besitzt, in denen der Name anders geschrieben ist wie in den deutschen. Weiß der Geier ...  im deutschen Pass lautet der Nachname "Strauß", im Schweizer Führerschein "Strauss" ...

Meine Cousine kriegte schon Stress wegen angeblicher Urkundenfälschung, weil sie bei ihrem Nachnamen eins von diesen lästigen Sonderzeichen weggelassen hat, die als gern über ausländischen Buchstaben schweben.