Autor Thema: Folge 7  (Gelesen 21288 mal)

Offline Paloma

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 8.907
Folge 7
« am: 03 Januar 2006, 18:44:00 »
Ich bin sehr erstaunt, wie anders ich manche Dinge in Erinnerung hatte. Bisher dachte ich immer, Familie Beimer sei in den ersten Jahren ein Ausbund an Familienglück gewesen. Ja, von wegen! Bis Folge 7 habe ich einen fast ausschließlich gereizten Hans und eine nervige Marion gesehen - mir ist schleierhaft, wie Familie Beimer zum *dem* Aushängeschild der Lindenstraße werden konnte.

Außerdem fand ich die Rückkehr von Hans und Helga nach dem Unfall sowas von schlecht gespielt.

Siggi und Elfie finde ich nach wie vor interessant. Ihr möchte man ja laufend zurufen: Tu's nicht, heirate ihn nicht, bloß nicht - aber sie tuts ja doch.

Offline Marcus

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 22.696
  • Ex-Lindenstraße-Baron
Folge 7
« Antwort #1 am: 03 Januar 2006, 20:11:17 »
Die Familie Beimer war gerade deswegen ein Aushängeschild, weil sie deutsches Familienleben der 80er Jahre so realistisch nachgezeichnet hat. Zumindest stelle ich es mir genauso vor wie bei Beimers.
Rose: "We are alone, Dorothy, we really are. Our families are gone and we're alone. And there are too many years left und I don't know what to do." - Sophia: "Get a poodle." (Golden Girls)

Offline Paloma

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 8.907
Folge 7
« Antwort #2 am: 03 Januar 2006, 22:39:26 »
Marcus, das wird es sein: Ganz Deutschland stellt sich Familie vor wie bei Beimers - und läßt lieber die Finger davon. Ich halte eine Umfrage unter den kinderlosen Heinzis über 40, ob die Lindenstraße zu ihrer Entscheidung gegen Kinder beigetragen hat, für dringend geboten!

Offline schaengel

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 3.358
  • Koblenz meine Stadt, Koblenz mein Verein!
Folge 7
« Antwort #3 am: 04 Januar 2006, 07:19:54 »
ichhab mir die Folge gestern Abend auch reingezogen. Konnte mich garnicht mehr so richtig an den "ersten" Frank Dressler erinnern. Sah ja ein wenig wie eine Afro aus - so mit der Frisur, oder?

Aufgefallen ist mir aber auch, dass damals schon im Hintergrund "Bertas Lied" lief (z.B. als Dr. Dressler seinen Sohn untersuchte). Ich dachte bisher die Melodie wurde extra für Bertas Tod komponiert....
Die Kunst zu leben besteht darin, zu lernen, im Regen zu tanzen, anstatt auf die Sonne zu warten.

Offline Löpelmann

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.693
Folge 7
« Antwort #4 am: 05 November 2006, 01:41:31 »
Quote: 
(Paloma @ 03 01 2006,18:44)

Außerdem fand ich die Rückkehr von Hans und Helga nach dem Unfall sowas von schlecht gespielt.


Ja, fand ich auch. Vor allen Dingen Hans`übertriebene Panikmache wegen Geld vor den Kindern. Schlimm so etwas. Was können die denn dafür?

Und später, bei dieser Birne Philomena- Folge die Salmonellen- Vergiftung das war auch nicht gerade gut gemacht. Vom Spielen her will ich noch nicht mal sprechen, aber alle Beimers sehen aus, als ob sie dick Penaten-Creme oder eine andere Baby- Popo- Creme im Gesicht aufgetragen bekommen hätten, um richtig krank zu wirken.

Aber wie gesagt, gerade wegen der kleinen Schwächen kann man die alten Listrafolgen lieben. Es wurde eben mehr rumexperimentiert, als heute, da der "Laden läuft".





Offline Hamlet

  • Mitglied
  • Akropolis-Stammgast
  • ****
  • Beiträge: 52.207
  • Power-Poster von nebenan.
Folge 7
« Antwort #5 am: 06 November 2006, 07:08:05 »
Diese Philo Bennarsch ist mir damals schon mit ihrer Selbstgerechtigkeit und ihrer durch nichts als bestenfalls mit Sozialneid begründbaren unverschämten Hochnäsigkeit gegenüber Else Kling auf den Geist gegangen. Aber als ich sie jetzt in "Festival" noch mal sah, wie sie da so mit durchgedrücktem Rücken und arrogant hochnäsig hochgerecktem Kopf vor Else stand und die Oberlehrerin gab, da hätte ich ihr -alt hin, alt her- in den Arsch treten können.
♪♫♪ Oh In-dy, ♫ oh In-dy, ♪ the skies are so win-dy... ♪ ♫ ...

Offline falrain

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 5.196
Folge 7
« Antwort #6 am: 06 November 2006, 14:19:18 »
Diese Bennarschs finde ich einfach nur total langweilig und nervötend.
Dass Else Egon das Rauchen austreiben wollte, wusste ich gar nicht. Überrascht war ich auch bei der Einrichtung des Akropolis, das war ja ein fürchtelbares Orange.
"Sarah-Maria tanzt schon wie ein Weltstar" (mini pigs)

Offline Loxagon

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 4.782
    • Loxagon Sub
Folge 7
« Antwort #7 am: 06 November 2006, 14:29:35 »
Also die Bennarschs sind klasse. Die Kronmayers sind überflüssig.  '<img'>

Offline WolfD

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 2.030
Folge 7
« Antwort #8 am: 06 November 2006, 23:01:37 »
*gelöscht* siehe Folge 6



Och jo

Offline EdnaKrabappel

  • Mitglied
  • Lindenstrassenurgestein
  • *
  • Beiträge: 6.484
Folge 7
« Antwort #9 am: 31 August 2008, 12:32:46 »
Mir kommt es vor, als ob die alten Folgen realistischer waren, zumindest was die finanziellen Verhältnisse angeht. Hans rechnet ja akribisch vor, was ihm von seinem Lohn übrig bleibt. Wäre interessant, das mal auf dem aktuellen Stand zu wiederholen. Bei einem Gehalt, vier Kindern und einer Haushaltshilfe müsste da eigentlich ein Minus davorstehen.

Das Akropolis war wirklich scheußlich. Aber auch hier Realismus: Vasily gibt zu, dass sie wenig Gäste haben. Hübsches Bübchen übrigens  '<img'>

Zum Kronmayer muss man ja nicht viel sagen  ':bäh:'

Offline D21

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 28.787
  • "Alles hat seine zwei Seiten."
Folge 7
« Antwort #10 am: 15 August 2010, 17:01:58 »
"Wir müssen alle miteinander klar kommen." (Iris Brooks, 7. Mrz. 2019)

Offline Kirschblüte

  • Mitglied
  • Aloisius Stub'n Fan
  • ***
  • Beiträge: 30.890
    • ?
Folge 7
« Antwort #11 am: 16 August 2010, 10:14:49 »
 :jestera: köstlich!
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.

Offline taube73

  • Mitglied
  • Bürgerbüro-Mitarbeiter
  • **
  • Beiträge: 26.578
Folge 7
« Antwort #12 am: 16 August 2010, 12:40:10 »
Da wird mir ja schon ohne Ton schlecht :)
Duo cum faciunt idem, non est idem. (Terenz)